Harderwijk Sehenswürdigkeiten und Tipps für die hippe Hansestadt

Harderwijk: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt

Stadt trifft Strand und Wasser trifft Wald. Was die Hansestadt Harderwijk so einzigartig macht, ist ihre Vielseitigkeit. Im mittelalterlichen Stadtzentrum wird jahrhundertealte (Hanse-)Geschichte mit modernen Medien erlebbar gemacht und hippe Läden und Cafés hauchen altem Gemäuer neues Leben ein. Der Zusammenhalt, die Gastfreundschaft und der Innovationsgeist der Hansezeit ist in Harderwijk bis heute springlebendig, das fühlt man. 

Umgeben wird die Stadt von den Seen Wolderwijd und Veluwemeer auf der einen Seite (wo einst die Zuiderzee lag) und dem wunderbaren Naturgebiet Veluwe mit seinen endlosen Wäldern, Heidegebieten und Sandverwehungen auf der anderen Seite. Im Sommer lockt nur wenige Schritte außerhalb der Stadtmauer zum erfrischenden Sprung ins kühle Nass oder einem Sundowner mit Blick auf das historische Stadtzentrum. Gründe genug für einen Besuch also! Halte Dich fest für meine gesammelten Harderwijk Sehenswürdigkeiten und Tipps!

Vielseitige Hansestadt Harderwijk Natur Veluwe Veluwerandmeer Wolderwijd

Geschichte von Harderwijk

Hanse in Harderwijk

Die offizielle Geschichte von Harderwijk begann am 11. Juni 1231, als der Graf van Gelre en Zutphen Herderewich, wie es damals noch hieß, die Stadtrechte und damit die Möglichkeiten zur Veranstaltung von Märkten verlieh. Wann genau sich die ersten Bewohner im späteren Harderwijk niederließen, ist nicht bekannt, allerdings wären die Stadtrechte nicht verliehen worden, wenn es zu dem Zeitpunkt nicht bereits eine beträchtliche Größe gehabt hätte. 

Dank der Lage an der ehemaligen Zuiderzee (heute: IJsselmeer) und an wichtigen Handelsrouten wuchs Harderwijk schnell zur führenden Handelsstadt heran und wurde bereits 1252 erstmals als Hansestadt erwähnt. Dank des 1443 erhaltenen Stapelrechts (Verkaufsrecht) für Fisch (aller Fisch, der zwischen Muiden und Kampen gefangen wurde, musste in Harderwijk gehandelt werden) wuchs die Stadt noch weiter. Harderwijk spielte eine bedeutende, wenn auch nicht zentrale Rolle im Hanseverbund und hatte eine eigene Handelsniederlassung in Skanör in Schweden, wo die größten Jarhmärkte des Ostseegebiets stattfanden. Harderwijker Koggen (Handelsschiffe der Hansezeit) führten Getreide, Holz, Bier und Fisch aus dem Ostseegebiet und Preußen ein, welche auf dem Markt auf dem Smeepoortenbrink zum Kauf angeboten wurden oder weiter nach Arnheim oder Köln transportiert wurden. 

Harderwijk: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt00004
Die Nähe zum Wasser spielte schon immer eine bedeutende Rolle für Harderwijk. Bis heute.
Hanse Vergangenheit Harderwijk Spuren
Wer genauer hinguckt, findet in Harderwijk überall Zeugen der Hansezeit.
Ende der Blütezeit

Die Streitigkeiten der Hanse Mitglieder untereinander, die wachsende Konkurrenz von Nicht-Hansestädten und ein Brand, der im Juli 1503 große Teile der Stadt verwüstete, brachte ein abruptes Ende der Blütezeit Harderwijks und es dauerte viele Jahre, bis die Stadt sich wieder erholt hatte. Beim Wiederaufbau nach dem Brand wurden die meisten Häuser an derselben Stelle aufgebaut, wodurch einige mittelalterliche Details, genauso wie die einstige Straßenführung, erhalten blieben. Die Fischerei spielte bis zum Bau des Abschlussdeichs im Jahr 1932 eine wichtige Rolle in Harderwijk und sorgte für viele Arbeitspl

Harderwijk Sehenswürdigkeiten Tipps Hansestadt
Der heutige Fischer- bzw. Botterhafen wurde erst nach der Hansezeit gebaut.
Harderwijk heute

Dadurch kann man sich auch noch heute bei einem Spaziergang durch das mittelalterliche Zentrum mit über 100 einzigartigen Baudenkmälern das einstige Treiben in den schmalen Gässchen lebhaft vorstellen. Das Einzige, was sich geändert hat, ist, dass die Stadt seit der Anlegung des Abschlussdeichs im Jahr 1932 und der Landgewinnung von Flevoland in den Jahren 1957 und 1986 nicht mehr an der Zuiderzee, sondern an den Seen Wolderwijk und Veluwemeer liegt. Aber Wasser ist nach wie vor eng mit Harderwijk verbunden. Genauso wie die Hanse, die in Form der unternehmerischen, stolzen und weltoffenen Art in den Adern seiner Bewohner weiterlebt. 

Der Unternehmergeist der Einwohner bedeutet, dass auch in Harderwijk die Zeit nicht stillgestanden ist. Daher findet man im heutigen Harderwijk eine bunte Mischung aus hippen und trendy Läden und Cafés neben Traditionsbetrieben, die auch noch heute mit Stolz ihrem Kerngeschäft nachgehen. Besonders beeindruckt hat mich, wie Geschichte hier auf moderne Art aufbereitet und zugänglich gemacht wird, sei es über Hanse Street Art oder über zeitgenössische, interaktive Ausstellungen im Museum.

Harderwijk heuteHarderwijk: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt Marius van Dokkum Museum00006

Harderwijk Sehenswürdigkeiten: Hanse-Highlights

Hansestadtwanderung

Um alle für die Hansezeit relevanten Stationen auf einmal zu erfassen, kann man sich für einen kleinen Beitrag die Heftchen mit der Hanse-Stadtwanderung bei der Touristeninformation VVV im Rathaus holen oder dieser Route folgen.

 

Rathaus (Oude Stadhuis)

Auf dem Markt befindet sich das ehemalige Rathaus, welches ursprünglich im Mittelalter erbaut und 1837 imneoklassizistischen Stil umgebaut wurde. Einst befanden sich hier drei Gebäude: das Rathaus, ein Rechtshaus und ein Weinhaus (hier bezahlten Bierbrauer und Weinhändler Abgaben). 

Beim Umbau blieben lediglich die Außenmauern und der Rathaussaal erhalten. Letzterer besticht mit seiner Tapete im Rokokostil und seiner mythologischen Deckenbemalung und dient heute u.a. als Traulocation.

Heute befindet sich im Untergeschoss des Rathaus die Touristeninformation VVV mit Infostand, Shop und kleinem Café, die ich Dir nur als Ausgangspunkt für Deine Erkundungen ans Herz legen kann. Dort bekommst Du auch das Büchlein zur Hansestadtwanderung. 

Rathaus Harderwijk Sehenswürdigkeiten

Das Franziskanerkloster und der Hortus-Park 

Vermutlich um 1290 herum siedelten sich die “Minderbroeders” (Franziskaner) mitten in der Stadt an. Sie lebten nach den Ordensregeln des Heiligen Franziskus von Assisi. Ein schmaler Durchgang zwischen Marktplatz und dem heutigen Stadtpark “De Hortus” führt an den Überbleibseln einer Wand des Klosters vorbei. Der heutige Stadtpark gehörte früher zum Klostergelände. 

Hortus-Park Harderwijk

Liebfrauenkirche (Grote Kerk oder Onze-Lieve-Vrouwe kerk)

Die ursprünglich sehr kleine, Ende des 14. Jahrhunderts erbaute Mariakapelle wurde 1415 erweitert und wuchs später zur monumentalen Kirche Grote Kerk heran mit einem 70 m hohen Turm. Dieser diente nachts als Leuchtturm, um den Fischern den Weg nach Hause zu weisen. Zu Hansezeiten war die Kirche ein Ort der gesellschaftlichen Begegnung, an dem man Neuigkeiten austauschte. 

Kuriose Geschichte zur Kirche: 1797 stürzte der Turm urplötzlich mit einer solchen Wucht ein, dass sich die Gräber auf dem damals darunter befindlichen Friedhof öffneten und die Harderwijker glaubten, der Tag des jüngsten Gerichts wäre angebrochen. Eine der Turmwände blieb stehen und wurde schließlich mit 48 Kanonenkugeln umgeschossen, wodurch alle umliegenden Häuser und die Kirche in Mitleidenschaft gezogen wurden. Auf dem Boden des Kirchplatzes sind die Umrisse des Turms noch heute markiert.

Ein Blick ins Innere der Kirche lohnt sich: Dort sind wunderschöne Wandmalereien aus 1560 zu bewundern. Einzigartig: Der Maler Ewolt van Delft und seine Tochter Agatha sind ebenfalls an der Decke verewigt. 

Grote Kerk Harderwijk Sehenswürdigkeiten
Die Tochter des Malers Ewolt van Delft, Agatha, an der Kirchendecke.

Grote Kerk Harderwijk Sehenswürdigkeiten

Smeeportenbrink und Smeepoort

Wo man heute Ruhe und Idylle vorfindet, herrschte früher reges Treiben. Der Smeeportebrink war der in der Nähe des Stadttors Smeepoort (das Tor an ist nicht mehr erhalten) befindliche Marktplatz, auf dem Händler aus der Umgebung die verschiedensten Produkte verkauften. 

Smeeportenbrink Harderwijk

Kloster in Harderwijk: Hanse Street Art

Supercooles Projekt: Im Rahmen des Hansejahrs 2023 (800 Jahre Hansegeschichte) entstehen derzeit in niederländischen und deutschen Hansestädten Hanse-Street Art. So auch in Harderwijk. Das Tolle: Alle Wandgemälde zeigen eine Szene aus Hansezeiten, für die Bürger der eigenen Stadt Modell stehen. Gemalt werden alle 14 Gemälde vom begabten Künstlerkollektiv De Strakke Hand. Eine Übersicht über alle Hanse-Wandgemälde findest Du auf dieser Webseite.

Das Harderwijker Street Art Gemälde befindet sich an der Wand des ehemaligen Catharinaklosters, welches bereits 1439 erwähnt wurde. Es zeigt einen Schiffsknecht und eine Nonne, die ein Tuch in ihren Händen hält. Die Nonne steht für das Alte Kloster, das Tuch und der Schiffsknecht stehen stellvertretend für den Hansehandel. Die Koggen aus Harderwijk verschifften nämlich vor allem Tücher, Stoffe und Wolle sowie Fisch in die deutschen Hansestädte. Ebenfalls auf dem Gemälde zu sehen ist das Hansepferdchen, ein in Harderwijk gefundenes Gewicht aus circa 1300, sowie Pepernoten (Pfeffernüsse), welche den Bezug zur Gegenwart schaffen. Denn die 1880 gegründete, bekannte Pepernotenfabrik Van Delft hat seit 1958 ihren Sitz in Harderwijk. 

Hanse Street Art Harderwijk Hansejahr 2023

Het Blokhuis und Vanghentoren

Im Jahr 1310 ließ der Graf von Gelre eine Stadtburg bauen, in der er während seiner Aufenthalte in Harderwijk wohnte, das sogenannte Blokhuis. Zu dieser Burg zählte auch ein Turm, der Vanghentoren, welcher ein eigenes Zugangstor zur Zuiderzee hatte. Das Blokhuis existiert in seiner einstigen Form nicht mehr, wohl aber der Vanghentoren, der anschließend u.a. noch als Gefängnis und Suppenküche diente, bevor es zum Wohnhaus wurde. Der 1200 Liter fassende Suppenkessel ist anscheinend noch heute unter einer Holzluke im Boden versteckt. 

Harderwijk Hanse Sehenswürdigkeiten
Oben rechts und links ist der Vanghen Toren, ringsum die malerische Straat van Sevenhuyzen
Stadtmauer von Harderwijk

Harderwijk hat ene sehr beeindruckende, noch zu großen Teilen erhaltene Stadtmauer mit den noch erhaltenen Stadttoren Vischpoort und Vanghen Toren. 

Harderwijk: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt

Das Hansepferdchen

Bedeutendster Fund aus der Hansezeit: Das Hansepferdchen, welches rund 1300 in Norwegen gefertigt und 1999 in Harderwijk gefunden wurde. Das lediglich 6 x 4,4 x 2 cm große Hansepferdchen diente einst als Gewicht genutzt, um den Wert von Gold- und Silbermünzen zu bestimmen. Durch das abgebrochene Bein war es unbrauchbar und wurde weggeworfen. Das original Hansepferchen befindet sich im Stadtmuseum von Harderwijk. An der Stadtmauer von Harderwijk, in der Nähe vom Zugang zum Stadtstrand befindet sich ein weiteres, großes und vergoldetes Hansepferdchen. 

Hansepferdchen Harderwijk Hanze paardje

Vischpoort und Vischmarkt

Der Vischpoort ist eines der zwei Stadttore, die an der Zuiderzee lagen (das andere existiert nicht mehr). Auf dem dahinterliegenden Markt, welcher heute als Vischmarkt bekannt ist, wurden mit großer Wahrscheinlichkeit nie Fische gehandelt, sondern Tiere (vor allem Schafe) und Getreide. Der Name Fischmarkt kann auf die dort ansässigen Betriebe in der Fischindustrie, wie Räucherei, Korbflechter, Netzmacher etc. deuten. 

Die Häuser auf dem Vischmarkt sind etwas höher gebaut und/oder haben ein “Flutzimmer”, welches den Bewohnern trockene Füße garantierte bei Überflutung. Rund um den Vischpoort befindet sich noch ein Teil der alten Stadtmauer. Der Leuchtturm auf dem Vischpoort ist im 19. Jahrhundert hinzugefügt und spielte bis zum Bau des Abschlussdeichs 1932 eine wichtige Rolle. 

Heute befinden sich rund um den Vischmarkt einige namhafte Restaurants, darunter auch zwei Sterne-Restaurants. Wer durch den Vischpoort geht (man beachte die Fische auf dem Boden!) landet auf dem Boulevard, welcher zum Stadtstrand und zum historischen Hafenquartier führt. 

Vischpoort Harderwijk Sehenswürdigkeiten Tipps HanseVischmarkt Harderwijk Fotospot

Historisches Hafenviertel (Vissershaven)

Zu Hansezeiten gingen die großen Koggen aufgrund der geringen Tiefe der Zuiderzee ein Stück vom Ufer entfernt vor Anker. Von dort aus wurden ihre Waren mit kleinen Schiffen in die Stadt transportiert. Bei schlechtem Wetter war diese Situation nicht nur beschwerlich, sondern auch gefährlich. Daher musste ein Hafen her. 

Obwohl der Hafen erst nach der Hansezeit angelegt wurde, erzählt er von der Wichtigkeit der Fischerei für Harderwijk. Mit Flachbodenschiffen, sogenannten Bottern, wurden im großen Stil Hering und Sardellen, aber auch Scholle, Flunder, Aal und Garnelen gefischt. Die Fischerei und ihre Nebenberufe wie Schiffbauer, Netz- und Segelmacher, Seilereien, Räuchereien etc. beschäftigten in ihren besten Zeiten (ab 1890) circa 10 bis 20 Prozent der Harderwijker Bevölkerung. Im Jahr 1915 erlebte die Fischerei ihren Höhepunkt mit 162 registrierten Fischerbooten. Der Bau des Abschlussdeichs im Jahr 1932 bedeutete das Ende der Fischerei in Harderwijk. Das Salzwasser der Zuiderzee wurde zum Süßwasser des IJsselmeer. Die Fischauktionshalle und die Botterwerft wurden über eine Stiftung inzwischen wieder hergestellt, was dem Hafen, gemeinsam mit der Windmühle De Hoop und den Bottern, einen malerischen, historischen Charakter verleiht

Fischerhafen Harderwijk Botterhaven
Der Fischer- oder Botterhafen ist eine der malerischten Harderwijk Sehenswürdigkeiten

Museen in Harderwijk

Marius van Dokkum Museum

Das Marius van Dokkum Museum ist ein Museum ganz nach meinem Geschmack. Hier darf nämlich ausdrücklich laut gelacht werden. Ich liebe den Humor des Malers, seinen Blick auf die Gesellschaft und sein Auge für Details. Viele Gemälde haben einen tiefergehende Botschaft und es macht Spaß, dieser auf den Grund zu gehen. Der Museumsrundgang erfolgt mithilfe einer Audio-Guide Tour (auch auf Deutsch verfügbar), bei der man die Hintergründe der einzelnen Gemälden erfährt. Besonders toll: In der niederländischen Version des Audio-Guides spricht Marius van Dokkum selbst, was das Ganze besonders persönlich macht

Wie der Zufall es so will, ist der Künstler selbst am Tag meines Besuchs sogar anwesend, um letzte Hand an sein neuestes Werk anzulegen. Äußerst sympathisch und sehr bodenständig erzählt er mit leuchtenden Augen von seinen Werken. Der Museumsbesuch lohnt sich hier übrigens auch mit Kindern. Neben den humoristischen Gemälden ist Marius van Dokkum nämlich auch Schöpfer der Kinderbuchreihe “Opa Jan”, von denen einige Werke auch auf deutsch erschienen sind. Im Museum ist Opa Jan ein Spielhaus gewidmet und die Bücher sind im wirklich tollen Museumsshop erhältlich. 

Marius van Dokkum Museum, Academiestraat 7, Harderwijk, täglich außer montags von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet.

Marius van Dokkum Museum HarderwijkHarderwijk: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt Marius van Dokkum MuseumOpa Jan Marius van Dokkum Museum Harderwijk Highlight

Stadsmuseum 

Das Stadtmuseum ist erst kürzlich renoviert und überrascht mit einer modernen und interaktiven Ausstellung zur Geschichte Harderwijks und wechselnde Kunstausstellungen. Insgesamt 12 Personen führen stellvertretend durch die verschiedenen Geschichtsepochen von Harderwijk. Eine tolle, persönliche Art und Weise, die Geschichte zu erzählen. Auch der Rest des Museums ist sehenswert und anschließend lockt das Cultuur Café mit Blick auf den bezaubernden Innenhof (bei schönem Wetter auch draußen). Das Café ist auch für Nicht-Museumsgäste zugänglich. 

Das Stadtmuseum Harderwijk ist dienstags bis samstags von 10:00 bis 17:00 Uhr sowie sonntags von 12:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Deutschsprachige Gäste können eingeschränkt Information über einen Online Guide mitlesen. Leider ist im Museum selbst alles lediglich auf Niederländisch gehalten. 

Stadtmuseum Harderwijk Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt Stadmuseum Harderwijk Sehenswürdigkeiten

 

Hübscheste Straßen und Orte in Harderwijk

Die malerischsten Orte in Harderwijk sind meiner Meinung nach der Vischmarkt, der Botterhafen, die Straße “Kleine Oosterwijk” und sowie die blumenbewachsene “Straat van Sevenhuyzen”, die man weiter auf “Blokhuis” verfolgt und dann am Ende rechts durch die Tür in der Stadtmauer zum kleinen rosenbewachsenen Park verfolgt. 

Fotogene Straßen in Harderwijk Sehenswürdigkeiten Hanse
Fotogene Straßen in Harderwijk: Kleine Oosterwijk
Straat van Sevenhuyzen fotogene Straßen in Harderwijk
Straat van Sevenhuyzen
Vischmarkt Harderwijk Sehenswürdigkeiten Hanse
Auf dem Vischmarkt reiht sich ein hübsches Haus an das andere

 

Café und Restaurant Tipps in Harderwijk

Y.A.M

Mein erster Café-Stopp in Harderwijk ist bei Y.A.M. Und ganz ehrlich, hätte ich nicht gerade gefrühstückt, hätte ich mich nur allzu gerne durch die Frühstücksbowls, Pancakes, Avocado Toasts und diversen Kuchen, nicht zu vergessen das selbstgemachte Snickers, gegessen. Aber leider bleibt es bei mir heute bei einem Latte Macchiato. Y.A.M. ist die Abkürzung von Yoghurt And More – das heutige Café begann nämlich als Joghurtbar, entwickelte sich aber nach einiger Zeit zu dem was es heute ist: Ein einladender Ort des Zusammenseins, egal ob bei einer Tasse Kaffee, einem ganztägig zu bestellenden Frühstück, Mittagessen, High Tea oder High Wine (beides auf Reservierung). Jeden ersten Sonntag im Monat findet von 10:00 bis 12:00 Uhr das Frühstücksbuffet statt (17,- € p.p. ohne Getränke, vorab zu reservieren).

Y.A.M., Luttekepoortstraat 6, Harderwijk ist von Dienstag bis Donnerstag von 9:30 – 18:00 Uhr, Freitag und Samstag von 9:30 – 22:30 Uhr und jeden Sonntag von 9:30 – 17:00 Uhr geöffnet. 

Y.A.M. Harderwijk Cafe Tipp

Walhalla

Walhalla bietet alles, was man sich von einem Stadtstrand wünschen kann: Feinster Sandstrand, einen tollen Blick aufs Wasser und die historische Altstadt von Harderwijk, hippes Interieur mit einer Mischung aus Industriellen, Beach und Retro Vibes und eine Karte, die auch das Herz von Vegetariern und Veganern höher schlagen lässt (was leider nicht selbstverständlich ist). Ich habe mir sagen lassen, dass der Koch selbst vegetarisch ist. Die Mischung aus Interieur, Lage und entspannter Atmosphäre sorgten bei mir für echtes Urlaubsfeeling. Daumen hoch!  

Walhalla, Hoge Brug 10, Harderwijk. Dienstag bis Donnerstag von 11:00 bis 00:00 Uhr, Freitag von 11:00 bis 01:00 Uhr und Samstag und Sonntag von 11:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.

Walhalla Harderwijk Restaurant TippHarderwijk: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die hippe Hansestadt00017Walhalla Harderwijk Restaurant Tipp 1

Patrijs

Bei Patrijs gibt es die allerleckersten Patisserie- und Eis-Kreationen, von denen alle mit viel Liebe in der gläsernen Patisserie im hinteren Teil des Cafés entstehen. Das Besondere an Patrijs ist, dass die Besitzerin Hilde van Maanen gerne experimentiert, sowohl was den Geschmack als auch den Look ihrer Kreationen betrifft. Der Blick in die Vitrine ist eine wahre Augenweide, was die Wahl nicht gerade einfach macht. Letztendlich gönne ich mir einen Riesenmakaron mit Himbeeren (soo lecker!) direkt vor Ort aber ziehe mit 2 weiteren Kuchen und Makarons beladen von dannen. Ein echtes Paradies für Süßschnäbel wie mich!

Patrijs, Hondegatstraat 4, Harderwijk ist von Dienstag bis Samstag von 09:00 bis 17:30 Uhr geöffnet sowie an verkaufsoffenen Sonntagen von 11:00 bis 17:30 Uhr. 

Patrijs Harderwijk Cafe Tipp

Dikke Dirck

Dikke Dirck ist einer dieser verrückten Orte, an denen man stundenlang einfach nur das Interieur bewundern könnte. Cooler Kitsch bestehend aus Vintage Möbeln und Flohmarktfunden sowie industrielle Elemente sind gekonnt miteinander kombiniert und sorgen für ein heimeliges Wohnzimmerfeeling. Bei Dikke Dirck dreht sich alles um das Erleben. Üppige Portionen, davon viel vom Grill schaffen mit dem freundlichen Service und der stimmungsvollen Location ein wunderbares Gesamterlebnis. Vegetarische Optionen sind ebenfalls vorhanden. Mein Favorit waren die frittierten Champignons mit Dip, so lecker! 

Dikke Dirck Harderwijk Restaurant TippDikke Dirck in Harderwijk Hot SpotRestauranttipp Dikke Dirck Harderwijk

 

Shopping in Harderwijk

Harderwijk hat jede Menge kleine Läden mit einzigartigem Angebot. Wer sich einfach treiben lassen und bummeln möchte, dem kann ich die Sträßchen Donkerstraat, Hondegatstraat, Luttekepoortstraat und die Smeepoortstraat empfehlen. Hierunter findest Du lediglich einige meiner (kulinarischen) Favoriten:

 

Ouderwetse Bakkerij

Bei der Ouderwetse Bakkerij (deutsch: altmodische Bäckerei) ist der Name Programm. Wer den Laden betritt, begibt sich auf eine kleine Zeitreise. Bereits seit 1839 besteht die Bäckerei in Harderwijk und bis heute wird alles auf traditionelle Weise und von Hand gemacht. Dort solltest Du unbedingt einen “Zeebeer” probieren. Das typische Harderwijker Früchte- und Nussbrot ist in seiner Form dem Haarderwijker Seedeich nachempfunden. 

Ouderwetse Bakkerij, Kleine Marktstraat 1, Harderwijk. Montag bis Donnerstag ab 8:30 Uhr, Freitag ab 8:00 Uhr und Samstag ab 7:00 Uhr geöffnet

Ouderwetse Bakkerij Harderwijk Sehenswürdigkeiten Shopping

Het Melkhuisje

Het Melkhuisje (deutsch: das Milchhäuschen) ist ein Laden, den man eigentlich auf dem Land erwarten würde. Denn schließlich hat er nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Produkte eines wirklich guten Hofladens. Vor 36 Jahren als Lebensmittelgeschäft gegründet, hat sich das Melkhuisje inzwischen zum Spezialgeschäft für biologische, handgemachte und von kleinen Betrieben produzierte Produkte entwickelt. So klein der Laden, so groß ist das von Besitzerin Dicky mit viel Liebe und Sorgfalt ausgewählte Sortiment, welches von frischen Milchprodukten über Eier, Käse, Würste, Marmeladen, Aufstrichen bis hin zu Keksen reicht. Toller Laden, tolle Produkte und unglaublich netter Service. Perfekt auch für Souvenirs! 

Het Melkhuisje, Hoogstraat 42, Harderwijk. Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:30 Uhr (mittwochs nur bis 13:00 Uhr) und Samstag von 08:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. 

Het Melkhuisje Harderwijk Shopping Tipp

Umberto Gastronomia

Italienfans aufgepasst! Bei Umberto, direkt um die Ecke von Dikke Dirck und Patrijs, könnt Ihr Euch mit feinsten Produkten aus Italien und Umbrien eindecken. An der Frischetheke mit italienischen Käse und Wurst-Spezialitäten kannst Du Dir direkt eine belegte Focaccia oder ein Ciabatta belegen lassen. Auch frische Saucen, Pizzateig, Antipasti und Cannelloni kannst Du neben diversen Delikatessen und Weinen erstehen. 

Umberto Gastronomia, Hondegatstraat 15, Harderwijk. Dienstag bis Donnerstag 10:00 – 18:30 Uhr, Freitag 10:00 – 20:00 Uhr, Samstag 10:00 – 17:00 Uhr und Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr geöffnet.

Umberto Gastronomica Harderwijk

Pepernotenfabrik van Delft

Pepernoten. Kein Produkt ist so sehr mit der Sinterklaaszeit – die Zeit von der Ankunft von Sinterklaas (die niederländische Version des Nikolaus) Mitte November bis hin zum Sinterklaastag am 5. Dezember – verbunden, wie die kleinen, runden, geschmacklich an Lebkuchen erinnernden Pepernoten. Van Delft hat sich schon seit 1880 auf die Bereitung dieser Leckereien spezialisiert, seit 1958 ist der Firmensitz in Harderwijk. Inzwischen gibt es im Laden in der Luttekepoortstraat neben 50 verschiedenen Sorten Pepernoten auch Schokoladenspezialitäten zu kaufen. Ein tolles Mitbringsel! 

Van Delft Chocolates & Bakery, Luttekepoortstraat 2, Harderwijk. Montag 12:00 – 18:00 Uhr, Dienstag bis Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 17:00 Uhr

Übernachtstipp bei Harderwijk

B&B Het Wellnest

Es gibt Menschen, denen ist es in die Wiege gelegt, Gastgeber zu sein. Christa, die Besitzerin des B&B Het Wellnest, ist eine davon. Lustigerweise ist sie jedoch kein „alter Hase“ im Gewerbe, sondern Quereinsteigerin. Erst vor 5 Jahren hing sie ihren Beruf als Business Controllerin an den Nagel und ließ sich auf das Abenteuer B&B ein. Die passende Immobilie fand sich unweit der Sandverwehungen von Hulshorsterzand1,5 Stunden von ihrem alten Wohnort am Meer entfernt. Ein im Jahr 1744 gebauter Bauernhof, welcher ab 1850 als Pferdewechselplatz und Herberge auf der Hanseroute nach Harderwijk diente. Der perfekte Ausgangspunkt für eine Hansestädte-Reise also… 

Auf Niederländisch heißt verwöhnen „in watten leggen“ (wörtlich: in Watte packen). Und genau das versteht Christa wie keine andere. Ihr besonderes Stilgefühl, ihre Feinfühligkeit und herzliche Gastfreundschaft verleihen ihrem B&B jede Menge Charakter und Seele und als Gast fühlt man sich einfach nur wohl und geborgen. Sei es bei der Begrüßung mit Tee und selbstgebackenem Birnenkuchen, dem phänomenalen, biologischen 5-Gänge Frühstück oder in den gemütlichen Zimmern und gemeinschaftlichen Räumen. Neben B&B-Aufenthalten bietet Christa auch regelmäßig 5-tägige All-Inclusive-Malworkshops an. Nur schweren Herzens kann ich mich von diesem Ort trennen. Ein wirklich traumhaftes Örtchen! 

B&B Het Wellnest, Harderwijkerweg 251, Hulshorst. Tolle Lage am Hulshorsterzand, an der Veluwe und 10 km von Harderwijk entfernt. Tipp Harderwijk B&B Het Wellnest.jpg

B&B Het Wellnest bei Harderwijk UnterkunftstippB&B Het Wellnest Harderwijk Unterkunft Tipp Veluwe

Ausflugsziele rund um Harderwijk

Veluwe

Harderwijk liegt nur einen Katzensprung von der Veluwe entfernt, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Niederlande mit weitläufigen Heideflächen und Sandgebieten. Daher darf eine Radtour oder Wanderung dort bei einem Aufenthalt in Harderwijk natürlich nicht fehlen. 

Auf der von mir gewählten “Tour de Veluwe” durchquere ich auf verschlungenen Wegen das 200 Hektar große Wandersandgebiet von Beekhuizerzand, erfreue mich an den Wäldern und den noch violett blühenden Heidefeldern der Ermelose Heide bevor ich eine Rast bei der Brasserie Staverden, welche zum hübschen Schloss Kasteel Staverden gehört, einlege. Anschließend geht es waldreich weiter durch die Elspeetsche Heide, die Westeindesche Heide und an den Ausläufern vom Hulsthorsterzand vorbei, in dessen Nähe sich mein B&B Het Wellnest befindet bevor es in Wassernähe zurück nach Harderwijk geht. Die Heideflächen auf der Veluwe werden übrigens noch heute auf traditionelle Weise von Schafen “gepflegt”. Mit etwas Glück trifft man unterwegs auf die Schafsherde. Dank der idyllischen Wegführung und der einzigartigen Sand- und Heidelandschaft hat mir der Beekhuizerzand besonders gut gefallen. 

Tipps für die Radtour durch die Veluwe: 

  • Eine Karte zur 44 km langen Tour de Veluwe ist bei der Touristenstation VVV erhältlich. Abkürzungen sind möglich. Alternativ kannst Du der Route auf dieser Webseite folgen.
  • Fahrräder kannst Du in Harderwijk bei Fietsen Huren Harderwijk mieten.

Veluwe Radtour Harderwijk AusflugszieleVeluwe Radtour Harderwijk Ausflugsziele Beekhuizerzand

Die kleinste Stadt der Benelux: Staverden 

Die mit 52 Einwohnern kleinsten Stadt der Benelux, Staverden besteht im wesentlichen aus dem 718 Hektar großen Landgut Staverden mit einem Schloss aus 1853 mit Schlossgarten und Nebengebäuden, einer Kirche sowie 18 Bauernhöfen. Bei der Gründung von Staverden im Jahr 1298, dem Bau des ersten Schlosses und einigen Bauernhöfen wollte der Graf von Gelre Staverden zu einer größeren Stadt heranwachsen lassen. Dieser Plan scheiterte jedoch und Staverden wuchs nie über seine ursprüngliche Größe hinaus.

In der ehemaligen Orangerie im Schlosspark befindet sich heute die Brasserie Staverden mit eigenem Nutzgarten. Diese wurde schon mehrfach für ihre wunderschön gelegene Terrasse ausgezeichnet, auf der man auch noch sehr lecker essen kann. Anschließend sollte man dringend noch einen Verdauungsspaziergang durch den im englischen Stil angelegten Schlosspark einlegen, im Besucherzentrum mehr über die Geschichte erfahren oder ein Biertasting bei der Brouwerij De Uddelaer im alten Kutschhaus machen. 

Brasserie beim Schloss Staverden, Uddelermeerweg 2, Staverden 

Staverden kleinste Stadt der BeneluxKasteel Staverden kleinste Stadt der BeneluxBrasserie Staverden kleinste Stadt der Benelux Brasserie Staverden Restaurant Tipp

Hansestadt Elburg

Lediglich 30 Autominuten von Harderwijk entfernt befindet sich eine weitere Hansestadt – Elburg. Elburg ist eine Planstadt und wurde 1396 auf einer rechteckigen Fläche von 250 mal 350 Metern erbaut, da der ursprüngliche Standort der Stadt von der vorgedrungenen Zuiderzee bedroht war. Die einzigartige Einteilung der mittelalterlichen Straßen, die größte Monumentendichte der Niederlande und der wunderschöne historische Fischerhafen machen Elburg zu einem fantastischen Ausflugsziel. Alle Tipps für einen Besuch in Elburg liest Du in meinem Blogbeitrag: Hansestadt Elburg – Tipps & Sehenswürdigkeiten in der Festungsstadt

Westerwalstraat Elburg

Per Rad von Hansestadt zu Hansestadt

Wusstest Du, dass Du mehrere niederländische Hansestädte ganz wunderbar auf einer Reise verbinden kannst? Und dabei gleichzeitig noch aktiv sein kannst? Das ist möglich mit einer mehrtägigen Radtour entlang der Hanseradroute, eine der längsten Fernradwege der Niederlande. Ich hab’s selbst ausprobiert und kann es nur wärmstens empfehlen. Alles darüber liest Du auch in meinem Blogbeitrag: Hansestädte Radreise Holland – Tipps für die coolste Hansestädtetour.

 

Noch mehr Tipps für Harderwijk

Weitere tolle Tipps für Deinen Aufenthalt in Harderwijk liest Du unter anderem bei Das Andere Holland und der deutschen Webseite der niederländischen Hansestädte.

 

Konnte ich Dir eine Reise in die Hansestadt Harderwijk schmackhaft machen? Erzähl es mir in den Kommentaren!

Vielen Dank an Hanzesteden Marketing für die Einladung zu dieser bezahlten Recherchereise. Meine Meinung und meine Begeisterung bleiben meine eigene.

Weiterlesen:

 

Folge uns Kerstin:
Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den "Tellerrand" hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de erzählt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt ausführliche Tipps zum Nachreisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert