Frühlingszauber: 8x Tulpenblüte in Holland erleben

Frühlingszauber: 8x Tulpenblüte in Holland erleben

Rote, gelbe, pinke, violette, orangefarbene und weiße… Beim Gedanken an Holland ist der Gedanke an Tulpen nicht weit. Touristen aus Nah und Fern pilgern jedes Frühjahr hierher mit nur einem Ziel: Möglichst viele Tulpen blühen zu sehen. Die Holländer haben sich dann auch so einiges einfallen lassen und die Gäste glücklich zu stimmen: So gibt es einen ganzen Park, der den Tulpen (neben anderen Frühlingsblühern) geweiht ist, eine Blumenparade, ein Tulpenfestival und natürlich Auto-, Fahrrad- und Wanderrouten, die an der bunten Pracht vorbeiführen. Mach Dich gefasst auf geballte Info zur Tulpenblüte in Holland:

ALLGEMEIN

Saison für die Tulpenblüte

Als Richtlinie gilt: Von Ende März bis Mitte Mai blühen die Felder. Genau lässt sich das jedoch nie voraussagen, da das Wetter und die Härte des vorhergehenden Winters die genaue Blütezeit bestimmt. Allgemein hat man aber in der 2. Aprilhälfte die größte Chance auf blühende Felder. Ende März beginnt die Krokussaison, ab Mitte April sind die Hyacinten an der Reihe, die die Felder in pink, violett und weiß zum Leuchten bringen und von Mitte April bis Anfang Mai kommen die Tulpen hinzu.

Tulpenblüte in Holland erleben
Tulpenfeld im Noordoostpolder

Die bekanntesten Tulpenregionen

Bollenstreek

Der Bollenstreek ist das Gebiet zwischen den Städten Haarlem und Leiden in denen die Tulpenzwiebel ihr erstes Zuhause in Holland und Europa fand. Jedes Frühjahr strömen Besucher aus der ganzen Welt zum Bollenstreek um die farbenfrohen Blumenfelder, den Blumenkorso und den Keukenhof zu bewundern. Die Zugstrecke von Haarlem nach Leiden ist zu dieser Zeit die schönste Zugstrecke Hollands, führt sie doch direkt durch die Tulpenfelder.

Noordoostpolder

Durch Landgewinnung entstand aus der ehemaligen Zuiderzee die Provinz Flevoland. Das im Durchschnitt 4 Meter unter dem Meeresspiegel liegende Land ist hervorragend für den Anbau von Tulpen geeignet. Inzwischen hat sich das Gebiet Noordoostpolder zu einem der Hauptanbaugebiete für die Blumenzwiebelzucht von Holland gemausert und erwartet die Besucher im Frühjahr mit einem Blütenmeer in den prächtigsten Farben.

Der Norden: Kop van Noord-Holland (Alkmaar, Zijpe, Breezand) & Texel

Der Kop van Noord-Holland zählt als das grösste zusammenhängende Blumenzwiebelgebiet der Welt. Die Region um Alkmaar mit Limmen als wichtigstem Zentrum zählt genauso wie die Blumenzwiebelstadt Den Helder, die bekannte Hyacintenzucht von Breezand und Anna Paulowna zum nördlichen Blumenzwiebelzuchtgebiet.

Auch die Insel Texel hat ihre eigene Blumenzwiebelzucht, genauso wie de Zijpe, ein schöner, alter Polder an der Küste.

Tulpenblüte in Holland erleben - Bloeiend Zijpe
Tulpenpracht während der Bloeiend Zijpe-Wanderung

Tulpen-Geschichte

Woher kommen Tulpen? Gute Frage! Der Ursprung der Tulpe liegt in den Bergen von Kasachstan, von wo sie ihren Weg über Persien, China, die Türkei und Antwerpen im Jahre 1593 nach Holland schaffte. Carolus Clusius, ein Wissenschaftler, der außer die Tulpe auch die Kartoffel in Europa einführte pflanzte diese in den Hortus Botanicus von Leiden und nur ihm war die Züchtung dieser wertvollen Neuentdeckung gestattet. Nach einem Einbruch in den Hortus Botanicus verbreitete sich die Tulpe jedoch relativ schnell über ganz Holland. Da die Tulpen Kälte in Form von kalten Nächten bzw. kalten Wintern nötig haben und auf sandigem Untergrund am besten gedeihen stellte sich Holland bald als idealer Ort für die Tulpenzucht heraus. Der Handel mit den Tulpen florierte, für Tulpenzwiebel n wurden Höchstpreise erziehlt. Zwischen 1630 und 1637 erreichte der Tulpenhandel seinen Höhepunkt – eine Tulpenzwiebel war damals genauso viel wert wie ein schickes Grachtenhaus. Doch dies war nur von kurzer Dauer, schnell genug übertraf das Angebot die Nachfrage und der Markt normalisierte sich. Das erste Tulpenanbaugebiet der Niederlande und Europa wurde die Umgebung der Stadt Haarlem, die alsbald Blumenstadt genannt wurde. Der bekannte Blumenkorso endet noch heute in Haarlem.

Tulpenblüte in Holland erleben
Sonnige Tulpen im Noordoostpolder

TULPENBLÜTE IN HOLLAND ERLEBEN

Keukenhof

Jedes Jahr strömen über 800 000 Besucher aus der ganzen Welt zwischen Ende März und Mitte Mai auf ein Landgut namens Keukenhof. Warum? Ganz einfach, auf 32 Hektar Parkfläche werden jedes Jahr über 7 Millionen, Krokusse, Narzissen, Hyazinthen, Lilien und sämtliche andere Frühlingsblüher zu kunstvollen Kompositionen arrangiert. Ein Muss für jeden Blumenliebhaber! Rund um den Keukenhof warten scheinbar endlose Tulpenfelder darauf, per Fahrrad, zu Fuß oder auch zu Boot erkundet zu werden. 2016 ist der Keukenhof vom 23. März bis zum 21. Mai 2017 geöffnet. Mehr Info hier.

Tulpenblüte in Holland: KeukenhofTulpenblüte in Holland erleben: KeukenhofTulpenblüte in Holland: Keukenhof

Bloemencorso – Blumenparade

Das wohl bekannteste Event zur Tulpenblüte ist der jährliche Bloemencorso, welcher dieses Jahr am 22. April 2017 gehalten wird. Eine Parade von festlich, komplett mit Blumen geschmückten Prunkwagen und Fahrzeugen, die durch den Bollenstreek von Noordwijk nach Haarlem zieht. Die genaue Route gibt es hier. Die Parade dient als Art Erntedankfest, wobei die gute (Blumenzwiebel-)Ernte gefeiert wird. Wer am 22. April keine Zeit hat kann vom 19. – 21. April bei den Aufbautagen zuschauen oder am 23. April einen Teil der Prachtwagen auf dem Marktplatz von Haarlem bewundern. Mehr Info zum Bloemencorso findest Du hier.

Tulpenblüte in Holland: Bloemencorso Tulpenblüte in Holland: Bloemencorso

Bloemendagen Anna Paulowna

Viel weniger bekannt als der Bloemencorso sind die Bloemendagen in Anna Paulowna, deren Termin für 2017 noch nicht bekanntgegeben ist. Hier wird die gute Ernte mit prächtigen Blumenmosaiken gefeiert, die entlang einer vor Ort erhältlichen Route aufgestellt sind. Willst Du mehr wissen? Dann klicke hier.

 

Tulpenfestival Noordoostpolder und Tulpenroute Dronten

Vom 22. April bis zum 7. Mai 2017 wird im Noordoostpolder rund um Emmeloord ein besonderes Festival gehalten: das Tulpenfestival. Mittels verschiedener ausgeschildeter Routen kann man mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß die schönsten Felder des größten Blumenzwiebelanbaugebietes von Holland erkunden (siehe unten). Daneben werden verschiedenste Aktivitäten für Jung und Alt angeboten. Beispielsweise kann man Kutschfahrten durch die Tulpenfelder unternehmen, es gibt einen Schaugarten, in dem mehr als 2000 Tulpenarten ausgestellt sind (Tipp: Hier erhält man neben Info auch ein Tulpenarrangement bestehend aus 2 Tassen Tee oder Kaffee, einem Stückchen Gebäck und einem Strauß Tulpen für 7,50 €), die Gärten von Lipkje Schat können besichtigt werden und viel mehr.

Seit 2015 findet im 25 Minuten entfernten Dronten eine Konkurrenzveranstaltung zum Tulpenfestival statt: Tulpenroute Dronten. Auch hier sind ab dem 15. April 2017 Routen vorbereitet um die schönsten Tulpenfelder zu Fuß, per Drahtesel oder mit dem Auto zu erkunden..

 

Ganzjährig: Blumenbörse

Einmal im Leben miterleben wie um Blumen gefeilt wird – und das im größten Blumen und Pflanzenumschlagsplatz der Welt in Aalsmeer. Früh aufstehen heißt es, wenn man die Versteigerung mitbekommen möchte. Ab 7 Uhr werden ganzjährig montags bis freitags Blumen und Pflanzen aus über 10 Ländern versteigert. Mehr wissen? Dann klicke hier.

 

 

TULPENROUTEN

Mit dem Helikopter über die Tulpenfelder

Im Zuge des Tulpenfestivals im Noordoostpolder wird die einmalige Gelegenheit geboten zu einem wirklich günstigen Preis über die Tulpenfelder zu fliegen. Für 6 Minuten in luftiger Höhe mit Blick auf die farbenfrohen Felder bezahlt man 40,- € pro Person. Jede weitere 3 Minuten kosten 17,50 € pro Person. Eine Viertelstunde hat 90,- € pro Person gekostet. Auch Fotografen-Flüge mit offener Türe sind möglich (Preis auf Anfrage). Die Anmeldung ist bei Pieter Veendrick per E-Mail unter tulpenvliegroute@gmail.com oder direkt über diese Webseite (auf niederländisch) erfolgt. 2017 sind die Flüge vom 22. April bis zum 7. Mai möglich.

Einen ausführlichen Bericht über meinen Flug über die Tulpenfelder findest Du hier.

© Klaas Eissens AV Producties
© Klaas Eissens AV Producties, mit freundlicher Genehmigung von Pieter Veendrick

Mit dem Auto entlang der Tulpenfelder

Die angeblich farbenfrohste Autoroute Europas ist die nur 40 km lange Bloemen Route im Bollenstreek, welche von Haarlem über Lisse, Leiden und Den Haag nach Naaldwijk führt und Kunst mit Kultur verbindet. Mehr Info über die Route und Highlights gibt es hier.

100 km lang ist die Autoroute, die durch die nördliche Hälfte des Noordoostpolders im Zuge des Tulpenfestivals führt. Dieses Jahr führt die Route entlang der Dörfer Rutten, Creil, Espel, Marknesse, Luttelgeest, Bant und Emmeloord. Die Route kann auf jedem beliebigen Ort gestartet werden. Die Autoroute für 2017 findest Du hier.

Bei der nur 25 Autominuten entfernten Tulpenroute Dronten ist eine 80 km lange Autoroute entlang der schönsten Tulpenfelder vorbereitet welche einmal rund um Dronten führt. Mehr Info gibt es hier.

Die schönsten Tulpenfelder von Holland
Klischee-Holland-Motiv bei der Bloeiend Zijpe-Wanderung

Wanderungen durch die Tulpenfelder

Besonders schön erlebt man die Tulpenfelder bei einer Wanderung oder bei einer Fahrradtour. Hierbei kann man die Blütenpracht von ganz nah betrachten, durch die Bewegung kann man dem eventuell über die kalten Monate angefutterten Winterspeck aktiv zu Leibe rücken und ein kleiner Fotostopp oder ein Picknick ist jederzeit möglich.

Eine Auswahl von 20 Wanderungen verschiedenster Länge im Bollenstreek findest Du hier (leider nur auf niederländisch, aber die Karten sind selbsterklärend, die Routen folgen markierten Knooppunt(en) (deutsch: Knotenpunkten). Im Prinzip ist das System ganz einfach, man läuft von einem Knotenpunkt zum anderen, bei jedem Knotenpunkt sind alle möglichen folgenden Knotenpunkte angegeben.

Unter dem Zusammenschluß “Bloeiend Zijpe“ öffnen die Blumenzwiebelzüchter um ’t Zand im Kop van Noord-Holland am 30. April 2017 für einen Tag Ihr Land allen Wanderlustigen und erzählen voll Stolz über ihre Leidenschaft. Es besteht die Wahl zwischen 7½ – 15 – 20 – 30 Kilometern. Mehr Info über die Wanderung hier.

Im Zuge des Tulpenfestivals im Noordoostpolder findet am ebenfalls eine Wanderung statt, die Dich entlang der schönsten Tulpenfelder um Creil führt. Der genaue Termin für 2017 steht derzeit noch nicht fest. Über Feldwege, Fahrradwege, Privatwege der Tulpenzwiebelzüchter und sogar über Wasser geht die Wanderung in deren Laufe Du bis zu 2000 verschiedene Tulpensorten entdecken kannst. Mehr Info hier (auf niederländisch, aber über Google Translate übersetzbar)

Bei der unweit des Tulpenfestivals gelegenen Tulpenroute Dronten ist 2 Wanderrouten für die Dauer der Tulpenblüte vorbereitet mit wahlweise 8,5 km oder 13 km Länge. Diese können einfach auf der Webseite von Tulpenroute Dronten heruntergeladen werden. Mehr Info gibt es hier.

Tulpenblüte in Holland erleben - Bloeiend Zijpe
Tolle zweifarbige und gefüllte Tulpe bei der Bloeiend Zijpe Wanderung

Radtouren entlang der Tulpenfelder

Was wäre Holland ohne Fahrräder? Nicht weiter verwunderlich also, dass es eine große Anzahl Fahrradtouren entlang der Tulpenfelder gibt.

Eine schöne, 37,5 km lange Route führt entlang des bekannten Keukenhofs, jede Menge Tulpenfelder, dem stattlichen Anwesen „Huys te Warmond und der Windmühle „Hoop Doet Leven“. Start- und Endpunkt dieser Route ist der Bungalowpark Zon en Zee, an dem man gratis parken kann. Die genaue Route findest Du hier.

Kein eigenes Fahrrad dabei? Dann gibt es beim Keukenhof die Möglichkeit, ein Fahrrad zu mieten. Zwischen 23. März und 21. Mai 2017 stehen am Haupteingang des Keukenhofs beim Busparkplatz Fahrräder bereit. Eine Auswahl an 4 verschiedenen Fahrradrouten von 5 bis 25 km ist im Mietpreis inbegriffen. Zur Fahrradvermietung geht es hier.

Tulpenblüte in Holland erleben - Bloeiend Zijpe
Eine wahre Farbenpracht bei der Bloeiend Zijpe-Wanderung

 

Bei der Tulpenroute Dronten sind gleich 3 Fahrradrouten für die Dauer der Tulpenblüte abgesteckt, mit einer Länge von wahlweise 28,5 km, 32 km oder 36 km. Mehr Information sowie die Routen zum Download gibt es hier.

Am Sonntag, den 23. April 2017 gestatten die Blumenzwiebelzüchter in ’t Zand den Zugang zu ihren Feldern und Privatwegen, „Bloeiend Zijpe“ nennt sich diese Aktion. Die 40 km lange Fahrradtour entlang und durch Blumenzwiebelfelder ist ein einzigartiges Erlebnis. Voranmelden ist nicht notwendig, es gibts keine Teilnehmer-begrenzung. Hier mehr zur Bloeiend Zijpe Fahrradtour.

Tulpenblüte in Holland erleben - Bloeiend ZijpeTulpenblüte in Holland erleben - Bloeiend ZijpeTulpenblüte in Holland erlebenZur Tulpenblüte nach Holland: Autoroute

Tipps:
  • Übernachten: Da die Distanzen in den Niederlanden sehr überschaubar sind bietet sich eine Übernachtung in zum Beispiel Amsterdam, Haarlem, Noordwijk oder auch Alkmaar an zur Erkundung des Bollenstreek und der nördlichen Blumenzwiebelgebiete. Für den Noordoostpolder kann ich die beiden hübschen Ortschaften Sneek und Lemmer empfehlen.
  • Mehr wissen, wie weit die Blüte bereits vorangeschritten ist? Auf dem Blumenradar werden in der Blütezeit täglich Bilder vom Stand der (Tulpen-)Blüte hochgeladen. Die aktuell im Bollenstreek blühenden Felder werden in einer Karte dargestellt. Durch Klick auf eine Blume kann man Fotos des aktuellen Blütestandes des ausgewählten Standorts abrufen.
  • Bloeiend Zijpe Wandertour: Startadresse für 15 und 30 km: Tulpenland, Belkmerweg 65, 1753 GD Sint Maartenszee und für 7,5 und 20 km: Camping de Nollen, Westerweg 8, 1756 JD Callantsoog. Startzeit zwischen 7:30 und 14:00 Uhr, abhängig von der Route, Teilnahmegebühr zwischen 5,- € (bei Voranmeldung ab Anfang April) und 7,- €
  • Wanderung im Zuge des Tulpenfestivals im Noordoostpolder: Distanz 15 oder 25 km, Einschreibung ab 08:00 Uhr, Startzeit zwischen 08:30 bis 10:00 Uhr, Sportcafé De Ton, Toernooilaan 9 in Creil, Teilnahmegebühr 4,- €
  • Fahrradmiete am Keukenhof: Frauen-, Männer- und Kinderfahrräder sowie Tandems stehen zur Verfügung. Öffnungszeiten: 9:30 – 19:30 Uhr, Fahrrad 10,- €, Tandem 20,-€.
  • Mitfahren and der Bloeiend Zijpe Radtour kostet € 5,- pro Person (bis 12 Jahre € 2,50). Die Route kann zwischen 9:00 und 17:00 Uhr befahren werden. Ende ist um 17.00.

 

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade „Ausflugsziele im Frühling“ von Escape from Reality teil.

Na, hast Du Lust bekommen die Tulpenblüte in Holland zu erleben?

 

Frühlingszauber: 8x Tulpenblüte in Holland erleben
Kerstin
Verfolgen Kerstin:

Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den "Tellerrand" hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de schreibt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt wertvolle Reisetipps.

36 Antworten

  1. […] Wahlholländerin erfreue ich mich jedes Jahr aufs Neue am Frühlingserwachen in Form der Tulpenblüte. Nichts kann mich davon abhalten zu Fuß oder per Rad die in allen Farben leuchtenden Felder zu […]

  2. Tanja L.
    | Antworten

    Ich komme eigentlich aus der Nähe von Holland, aber irgendwie habe ich es noch nie wirkich geschafft mir die Tulpenblüte einmal anzusehen. Wobei ich auch gar nicht gewusst habe, dass es da viel zu sehen gibt. Auf den Bildern sieht es wirklich toll aus!

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hey Tanja,
      Ja, die Tulpenblüte ist wirklich eine Attraktion für sich! Solltest Du Dir unbedingt mal in live anschauen! Diese Farben, das ist eine echte Wohltat für’s Auge nach dem grauen Winter!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  3. Zypresse
    | Antworten

    Im letzten Jahr waren wir zum ersten Mal seit Kindertagen im Keukenhof. Und auch wenn es dort ganz schön voll war, gelohnt hat sich der Besuch auf jeden Fall. Bunte Blüten, unglaubliche Vielfalt und ein so schön gestalteter Park. Danke für Deine zahlreichen Alternativen, da werden wir ganz sicher auch in diesem Jahr etwas austesten!
    #schreibmalwieder!

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Ulrike,
      freut mich sehr, dass ich Dir noch ein paar Alternativen zum Keukenhof aufzeigen konnte. Ein Besuch dessen gehört sicher zum Pflichtprogramm, wenn man schon zur Tullpenblüte da ist. Nur leider ist man dort auch nie alleine. Viel besser um in Ruhe fotografieren zu können sind meiner Meinung nach die verschiedenen Wanderungen und Fahrradtouren. Da kann man sich so viel Zeit lassen wie man möchte, überall stoppen wo es schön ist und sieht richtig viel.
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  4. Nina
    | Antworten

    Ja, habe ich!
    Ich mag die Niederlande so gerne und muss unbedingt mal zur Tulpenblüte hin, am besten gleich zum Festival.
    Vor allem super, weil man ja recht schnell dort ist 🙂

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Sehr guter Plan! Die Tulpenblüte wird nie langweilig – bin nach 5 Jahren Holland noch genauso großer Fan wie am Anfang. Und Du hast Recht, dank der kurzen Anfahrtszeit lohnt sich sogar ein Wochenendausflug! Vielleicht wird es ja dieses Jahr etwas bei Dir?
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  5. Die Tulpenblüte in Holland ist wirklich ein grandioses Erlebnis. Uns haben besonders die Parkanlagen im Keukenhof und die Bootstour durch die Tulpenfelder gefallen. Der Blumencorso im Bollenstreek ist ein echtes Tulpen-Spektakel, bei dem man den Holländern beim Feiern zuschauen kann – ein Riesen-Spaß. Deine Fotos machen Lust auf eine weitere Tulpen Reise 🙂

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Monika und Peter,
      dankeschön für Euren Kommentar! Die Tulpenblüte in Holland muss man wirklich gesehen haben!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  6. Melli
    | Antworten

    ein super Artikel, die Tulpenblüte will ich mir schon sehr lange mal anschauen
    dieses Jahr wird es dann hoffentlich klappen, geplant ist ein Ausflug zum Keukenhof und von mir aus (in der Nähe von Bonn) ist es auch gar nicht so weit
    lg

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Melli!
      Danke für Dein Kompliment! Ja, der Keukenhof ist auf jeden Fall ein guter Anlaufpunkt um die Tulpenblüte zu sehen. Und drumherum gibts Tulpenfelder en masse.
      Viel Spaß schon einmal!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  7. Corinna
    | Antworten

    Was für tolle Bilder. Ich muss unbedingt mal dorthin, wenn die Tulpen blühen. Ich wohne ja nicht mal so weit weg. Köln ist ja wirklich kurz vor der Grenze zu den Niederlanden. Mal schauen, ob ich es dieses Jahr schaffe! 😉

    Liebe Grüße,
    Corinna

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Corinna,
      na dann nichts wie los! Drücke Dir die Daumen, dass Du es dieser Jahr schaffst!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  8. […] Genug gefeiert? Wie wäre es mit etwas Natur und bunt statt Orange? Dann ab zur Tulpenblüte! […]

  9. […] Wenn Du schon vor Ort bist, solltest Du gleich die Chance nutzen, die Tulpenfelder vom Boden aus zu erkunden. Dies kannst Du zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Zur Info zu allen Aktivitäten und Tipps zur Tulpenflüge. […]

  10. Jens
    | Antworten

    Hallo,

    toller Artikel. Plane für nächstes Jahr eine kleine Tour nach Holland (als Amateurfotograf). Ich habe 2 Fragen:
    Ich hörte davon, dass es an manchen Felder Aussichtsplattformen geben soll. Stimmt das? Wenn ja, wo sind die zu finden?
    Die Tulpenfelder sind über Forstwege zugänglich. Das ist ja in der Regel Privatgelände. Wie handhaben das die Farmbetreiber, wenn man da mal fotografieren möchte? Den schönsten Blick bekommt man ja wahrscheinlich nicht von der Straße aus.

    Danke und Gruß,
    Jens

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Jens,
      danke für Deine Nachricht! Von den Aussichtsplattformen hab ich noch nie etwas gehört – und ich besuche die Tulpenfelder seit 5 Jahren jedes Jahr mehrmals. Stimmt leider, die Tulpenfelder sind oftmals schwer zugänglich und die Besitzer nicht glücklich wenn man die Absperrung missachtet, vor allem im Bollenstreek. Wenn Du Fotos aus nächster Nähe machen möchtest empfiehlt sich der Keukenhof (allerdings besteht dort die Schwierigkeit ein Foto ohne Menschen zu schießen) oder die Autoroute im Noordoostpolder. Die allerbeste Option ist meiner Meinung nach der Zusammenschluss von Blumenzwiebelzüchtern bei t’Zand unter dem Namen “Bloeiend Zijpe”. Am 23. April öffnen diese ihre Felder exklusiv für eine vorgeschriebene Radtour von 40 km, die man auf eigene Faust ablegen kann, was bedeutet, dass viel Zeit zum fotografieren bleibt. Am 30. April wiederum findet dort eine Wanderung auf ausgewiesenen Routen mit Wahlmöglichkeit zwischen 7½ – 15 – 20 – 30 Kilometern statt. Ich habe die Wanderung schon mehrmals gemacht und kann sie nur empfehlen.
      Wenn Du die Perspektive von oben suchst, kann ich Dir einen Helikopterflug über die Tulpenfelder ans Herz legen. Wie das genau aussieht habe ich in diesem Artikel festgehalten.
      Ich hoffe, Dich ausreichend mit Info versorgt zu haben! Wenn Du die Aussichtsplattformen finden solltest sag mir gerne Bescheid!
      Viele Grüße,
      Kerstin

  11. Jens
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Kann man schon verstehen, wenn die Blumenzüchter sauer werden, wenn ihr Kapitel plattgetrampelt wird.

    Keukenhof werde ich sicherlich machen. Gleich morgens am besten. Die Tulpenfelder selbst wollte ich vor allem gerne zum Sonnenauf- oder untergang fotografieren. „Bloeiend Zijpe“ werde ich mir mal überlegen. Eigentlich wollte ich nicht so weit in dern Norden, aber wenn ich so weiter recherchiere, dann würden aus den 2 geplanten Tagen eher eine Woche werden 😀

    Deinen Artikel zum Helikopterflug habe ich gelesen. Toll. Das mit den Aussichtsplattformen hatte ich hier gelesen: https://www.progolog.de/2015/05/ein-drohnenflug-ueber-tulpenfelder-in-holland/

    Viele Grüße,
    Jens

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Jens,
      ich habe gerade alle Bilder noch einmal upgedatet (jetzt mit Bildmaterial aus 2016, qualtitativ um ein vielfaches besser als die alten) und beschriftet wo diese aufgenommen wurden. Im Bollenstreek, also in der Region um den Keukenhof herum wurde nur das erste Foto (und für das sind wir unerlaubterweise auf ein Tulpenfeld marschiert) und das allerletzte Foto aufgenommen. Jetzt sag Du mir, ob die Bloeiend Zijpe-Wanderung sich lohnt 😉
      Mmmh… also ich bin sowohl die Fahrrad- als auch die Wanderrouten in allen Gebieten schon abgegangen/-gefahren sowie die Autoroute im Noordoostpolder. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass die Plattformen entlang der Autoroute im Bollenstreek stehen. Hab ich selbst aber noch nie gemacht, wir haben nämlich – ganz holländisch – kein Auto. 😉 Generell kann ich den Bollenstreek als Fotolocation nicht so empfehlen, weil dort sehr viele Fabrikhallen stehen und die geben eben kein so schönes Hintergrundmotiv ab.
      Und glaub mir, eine Woche kannst Du locker füllen mit allen Aktivitäten rund um die Tulpe.
      Viele Grüße und meld Dich gerne, wenn Du noch mehr Fragen hast! Ich wünsch Dir jetzt schon ganz viel Spaß auf Deiner Tulpentour!
      Kerstin

  12. Jens
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    nochmals danke. Da spricht eine Expertin. Da werde ich die Bloeiend Zijpe wohl sicher ins Visir nehmen. Wobei rund um Dronten scheint auch einiges los zu sein (http://tulpenroutedronten.nl/english/).

    Danke,
    Jens

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hey Jens!
      Ha, die kenne ich ja noch gar nicht. Scheint, als ob mir Dronten bisher durch die Lappen gegangen ist. Das wird gleich in die Übersicht aufgenommen und im Frühling mal ausgiebig überprüft. Danke für die Info! 🙂
      Beste Grüße,
      Kerstin

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hey Jens,
      scheint, als hätte ich die Aussichtsplattformen gefunden. Bei der Tulpenroute Dronten sind diese mit “uitkijkpunt” markiert und bei der Autoroute des Tulpenfestivals auf dem Noordoostpolder mit grünen Augen. 🙂
      Grüße,
      Kerstin

  13. […] Frühlingszauber: 8x Tulpenblüte in Holland erleben […]

  14. Sonja
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    wo hast du denn die Tulpenroute Dronten mit Aussichtsplattformen gefunden?

    Lieben Gruß

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Sonja,
      zum Zeitpunkt meines Posts im September gab es noch die Karte mit der Tulpenroute von 2016 auf dieser Webseite. Dort waren die Aussichtspunkte mit “Uitkijkpunt” markiert. Leider ist die Route für 2017 derzeit noch nicht veröffentlicht, daher weiss ich nicht, ob es wieder Aussichtspunkte geben wird, da die Bepflanzung der Felder jedes Jahr anders ist. Möchtest Du gerne die Felder in Dronten besuchen?
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  15. Sonja
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    eigentlich weiß ich noch gar nicht wo genau ich hin will. Mir ist wichtig, dass wir viele Tulpenfelder nah aneinander gereiht sehen und auch da entlang laufen können und nicht nur von der Ferne betrachten können. Also wenn du mir eine schöne Route empfehlen kannst und auch wann die beste Blütezeit ist, wäre ich dir sehr dankbar ,😊
    LG Sonja

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Sonja,
      wenn Du wirklich nah ran möchtest und Blumenfelder dicht beieinander sehen möchtest würde ich Dir “Bloeiend Zijpe” bei Callantsoog empfehlen. An je einem Tag öffnen dort die Blumenzwiebelzüchter Ihre Felder für eine Wanderung oder eine Fahrradtour. Die Fahrradtour findet dieses Jahr am 23.4. und die Wanderung am 30.4. statt. Mehr Information dazu findest Du auf dieser Webseite. Mitte/ Ende April ist die beste Zeit um die Tulpenblüte zu sehen, daher würde das gut zusammenlaufen.
      Wenn Du noch mehr Fragen hast, lass es mich gerne wissen!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  16. […] Wochenendtrip zur Tulpenblüte nach Holland […]

  17. Martin
    | Antworten

    Ich bin sehr froh, diese Seite gefunden zu haben. Infos aus erster Hand. Ohne diese Infos wäre ich wohl viel zu früh gefahren. wollte in der letzen Märzwoche los. Danke !!!

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Martin,
      Freut mich, dass Dir meine Seite weiterhelfen konnte! Ich wünsche Dir schon jetzt viel Spaß und eine tolle Zeit bei der Tulpenblüte!
      Viele Grüße,
      Kerstin

  18. Martin
    | Antworten

    Hallo Kerstin.
    Gibt möglicherweise Tulpenfelder die (auch wenn nicht sooo spektakulär) näher an Deutschland liegen. Ich käme aus Richtung Wuppertal Richtung Venlo oser Aachen. Unsere Freunde haben ein Kleinkind und möchten diesem keine so lange Fahrt zumuten. Sonst halt nächste Woche alleine. Hoffentlich macht das Wetter mit. Danke für deinen bericht

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Martin!
      Leider gibt es keine Tulpenfelder, die wirklich nah an Wuppertal liegen. Die nächsten Tulpenfelder von Dir aus liegen in Dronten (230 km), dort gibt es eine Auto-, Fahrrad- und Wanderroute. Mehr Info dazu findest Du auf der Webseite der Tulpenroute Dronten.
      Egal für welchen Ort Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir jetzt schon viel Spaß!
      Viele Grüße,
      Kerstin

  19. […] ihre Tulpenfelder, sind Noord-Holland und Flevoland. Ausführliche Informationen, wo genau du die weitere Blumenfelder in Holland findest, hat Kerstin vom Blog Paradise Found […]

  20. Martin
    | Antworten

    Das war HAMMER. Danke für deine Tipps. so etwas haben wir wirklich noch nicht gesehen. Das sollte jeder mal besucht haben. Was für Farben. Welche Pracht. Die Tulpenroute Dronten super ausgeschildert. Die Mädchen im VVV superfreundlich. Lecker gegessen usw usw usw. Die Seele leuchtet nach so viel schönem Erleben. Was pflanzen die eigentlich schon wieder in die abgeernteten Felder ein. Weißt du sowas auch ?

    Martin

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Martin!
      Freut mich, dass Dein Besuch der Tulpenfelder ein voller Erfolg war! Da hat sich die Fahr offensichtlich gelohnt! War letzte Woche auch in den Tulpen unterwegs, derzeit ist die perfekte Zeit dafür. Im Noordoostpolder, in dem auch Dronten liegt werden zu dieser Zeit hauptsächlich (neben den Tulpen natürlich) Kartoffeln, Zwiebel und Rüben angebaut. Das hast Du wahrscheinlich beobachtet. 🙂
      Viele Grüße,
      Kerstin

  21. […] Weiterlesen: Noch mehr Info über die Tulpenblüte in Holland inklusive aller Veranstaltungen findest Du im Artikel „Frühlingszauber: 8x Tulpenblüte in Holland erleben“. […]

Bitte hinterlasse eine Antwort

*