Indian Summer in Finnland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland

Indian Summer in Finnland: Aktivurlaub im herbstlichen Lappland

Der Herbst ist eine wundervoll magische Jahreszeit, von der ich jedes Jahr aufs Neue fasziniert und verzaubert bin. Nach Schottland, Slowenien und Südtirol zog es mich 2018 zum Aktivurlaub im herbstlichen Lappland. Und zwar den finnischen Teil davon.

Die Finnen sind wie ich große Herbstfans und gehen sogar so weit, dass sie der herbstlichen Laubfärbung einen eigenen Namen verleihen: Ruska. Lediglich circa 10 Tage lang wirft sich die Natur hier, rund um den nördlichen Polarkreis in ihr allerschönstes Kleid bevor der Wintereinbruch beginnt. Die Finnen zelebrieren die Ruska richtiggehend. Jung und Alt zieht in den Wald und erfreut sich an der Farbpracht. Auf jeder Wander- und Mountainbike-Route liegen Grillhütten, die rege genutzt werden – ob zum Grillen, Tee kochen oder gar Übernachten. Zu sehen, wie tief verwurzelt die Natur in der finnischen Kultur ist, war schon die Reise wert. Aber das Farbspiel zwischen den tiefgrünen Fichten, den gold gefärbten Birken und den leuchtend roten Blättern der Heidelbeersträucher stellte alles in den Schatten. Indian Summer in Finnland. Wer hätte das gedacht?

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland

Aktivurlaub im herbstlichen Lappland – die Region Kuusamo

Wir entschieden uns dafür, unseren Indian Summer Aktivurlaub in Lappland in der Region Kuusamo zu verbringen. Diese ist nicht nur gut mit dem Flugzeug zu erreichen sondern reizt durch seine Nähe zu gleich drei einzigartigen Nationalparks, von denen jeder seine eigenen Reize vorweist.

  • Der hügelige Riisitunturi Nationalpark mit faszinierenden Weitsichten und einem ständig wechselndem Landschaftsbild
  • Der Oulanka Nationalpark, dem der Fluss Kitkajoki einen abenteuerlichen Charakter verleiht
  • Der Hossa Nationalpark mit Felsmalereien aus der Steinzeit und tiefen Schluchten

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Rentier

Aktivurlaub im herbstlichen Lappland – Wandern

Die liebste Outdooraktivität der Finnen ist – neben dem Grillen – wohl eindeutig das Wandern. Kein Wunder, schließlich benötigt es dazu – abgesehen von einem guten Paar Schuhe – keinerlei Equipment und die unglaublich gut ausgeschilderten und ausgebauten Wanderwege verleiten geradezu dazu. Ganze 4 Wanderungen in der Kuusamo Region habe ich ausprobiert und möchte sie hier mit Dir teilen:

 

Wandern im Riisitunturi Nationalpark – Riisin Rietas (10,7 km)

Eine Wanderung im Riisitunturi Nationalpark ist eine echte Offenbarung. Auf nur 77 km² Fläche findet man hier hügelige Fjell-Landschaft, vegetationsreiche Wälder, Seen und Hangmoore. Wir wandern auf den Spuren eines Geistes –  Riisin Rietas. Der Namensgeber der 10,7 km langen Wanderroute war ein Mann, der einst in den Weiten des heutigen Riisitunturi Nationalparks sein Leben ließ und seither als Geist sein Unwesen treibt. Im Herbst leuchtet die Natur hier in allen Rot-, Orange- und Gelbschattierungen. Wir steigen hinauf zum Riisitunturi Fjell und genießen unglaubliche Panoramablicke über die Kitkajärvet Seen und die umliegenden Wälder. Anschließend steigen wir hinab zum Moor, dessen Gräser goldgelb leuchten und balancieren über schmale Holzdielen. Rauchwölkchen deuten die Anwesenheit einer Grillstelle an, an der ein Paar gerade Tee kocht. Die traditionellen Holztassen stehen schon bereit. Auf der anderen Seite des Moors erwartet uns ein Meer an rot beblätterten Heidelbeersträuchern, die noch immer einige Früchte tragen. Frischer findet man die süßen Beeren nicht als direkt vom Strauch. Immer wieder erklären Infotafeln (auf Finnisch  und Englisch), wie die Menschen hier früher lebten und überlebten. Ähnlich abwechslungsreich geht die Wanderung weiter bis wir schließlich nach 4 Stunden wieder am Ausgangspunkt ankommen. Eine unglaublich schöne und abwechslungsreiche Wanderung!

Tipps für den Riisitunturi Nationalpark
  • Im Riisitunturi Nationalpark gibt es zwei Wanderrouten: Die 4,3 km lange Route Riisin Rääpäisy oder den 10,7 km langen Riisin Rietas. Beide Wanderrouten sind super ausgeschildert und starten am Parkplatz des Nationalparks. Parken und der Eintritt in den Nationalpark ist gratis.
  • Wer vor oder nach der Wanderung eine kleine Stärkung braucht, sollte unbedingt im rüschigen Café Korpihilla in unmittelbarer Nähe des Nationalparks vorbeischauen. Lokale Produkte stehen hier im Mittelpunkt. Leider haben wir es nicht innerhalb der Öffnungszeiten dorthin geschafft. Aber die Pfannkuchen mit hausgemachtem Sirup müssen göttlich sein. Adresse: Korpihilla, Ritva Kokko, Holtinojantie 5, Riisitunturi, 97 925 Tolva

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Riisitunturni Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Riisitunturni Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Riisitunturni Nationalpark

 

Wandern im Oulanka Nationalpark – Pieni Karhunkierros (12 km)

Nach der Stille und Verlassenheit des Riisitunturi Nationalparks sind wir überrascht vom Rummel, der uns im 290 km² großen Oulanka Nationalpark erwartet. Genauer gesagt an der Wanderroute Pieni Karhunkierros, der “Kleinen Bärenrunde”. Diese ist die berühmteste Wanderung Finnlands und gefühlt die Hälfte der Finnen will sich heute von ihrer Schönheit überzeugen – kein Wunder mit der Ruska in vollem Gange. Wie eine Karawane stapfen wir hintereinander her bis zur malerischen alten Mühle am Ufer der Myllykoski Stromschnellen. Doch hier fängt der Spaß erst an: Circa 20 Minuten stehen wir hier, mitten im Wald an. Die Ironie, dass wir ausgerechnet hier, im menschenarmen Lappland im Wald anstehen, lässt uns grinsen. Der Grund für den Stau: Die Hängebrücke darf nur von einer Person gleichzeitig betreten werden. Als wir endlich dran sind überqueren wir sie mit schnellen Schritten obwohl der Anblick der Mühle einen am liebsten stehenbleiben lassen will. Aber auch vom anderen Flussufer aus bietet sich ein toller Blick auf die Mühle am schäumenden Fluss. Ab hier macht die Wanderung Spaß. Die Brücke entzerrt das Menschenaufkommen auf natürliche Weise und nach kurzer Zeit wandern wir weitestgehend alleine. Die Route begeistert uns vor allem durch ihre Kurzweiligkeit. Wir steigen Treppen auf und ab, wandern über Waldwege, Holzdielen und Hängebrücken, mal sind Seen mal sind canyonartige Schluchten mit der rauschenden Wassergewalt des Kitkajoki Flusses unsere Begleiter. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Rast- und Grillstellen, die ebenfalls rege genutzt werden.  

Tipps für das Wandern im Oulanka Nationalpark
  • Der Pieni Karhunkierros im Oulanka Nationalpark ist 12 km lang und Finnlands berühmteste Wanderung – und daher meist auch dementsprechend frequentiert. Es gibt mehrere Parkmöglichkeiten, entweder beim öffentlichen Parkplatz des Dorfes Juuma, bei der Regkietappi cageteria oder am Basecamp Harrisuvanto (alle 3 in Juuma). Parken und der Eintritt in den Nationalpark ist gratis.
  • Auch kürzere Wanderungen sind möglich, diese findest Du auf dieser Webseite
  • Extra-Tipp, wenn es wie bei uns sehr voll ist: Die Route “verkehrt herum” gehen und nicht mit der Hängebrücke starten, sondern in die gegengesetzte Richtung aufbrechen. Einziger Nachteil: Ein steiler Abschnitt mit vielen Treppenstufen.
  • Am Start der Wanderung liegt das Kahvila Cafe direkt am Wasser. Nach der Wanderung kann man sich hier mit warmen oder kalten Getränken und einem Stück Kuchen stärken

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Oulanka Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Oulanka Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Oulanka Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Oulanka Nationalpark

Wandern im Hossa Nationalpark – Värikallio (8,8 km)

Eines der Herzstücke des Hossa Nationalparks ist der Canyon-See Julma Ölkky mit seinen schroffen Felsen, die an einigen Stellen bis zu 50 m aus dem Wasser herausragen. Der See ist drei Kilometer lang, bis zu 100 m breit und 42 m tief. Wir folgen der einfach 4,4 km langen Wanderung Värikallio vom Julma Ölkky Parkplatz aus am Seeufer entlang und wandeln dabei auf den Spuren finnischer Steinzeitsiedler, die 2500-1500 v.Chr. schamanistische Malereien an den Felswänden bei Värikallio hinterließen. Der Pfad führt durch mit Heidelbeerbüschen bedeckte Waldabschnitte, über Stock und Stein, am Rande des Canyons entlang und über Holzdielen an weniger trockenen Stellen. Der Blick auf den See ist dabei unser steter Begleiter. Schließlich kommen wir, an 3 Grillstellen vorbei, am Seeufer an und begeben uns auf den Steg, der direkt zu den Felsmalereien führt. Auch in der Steinzeit lag die bewusste Felswand bereits im Wasser, weswegen die Malereien per Boot oder im Winter vom Eis aus angebracht sein müssen. Die 61 Zeichnungen unterscheiden sich von allen anderen Malereien, die in Finnland gefunden wurden durch ihren Stil und ihre Motive. Elche, Menschen mit Dreiecksköpfen, Schamanen mit rituellen Hörnern und Tierpfotenabdrücke sind zu erkennen. Wir staunen, wie gut die Zeichnungen noch erhalten sind! Beeindruckt machen wir uns auf den Rückweg (derselbe Weg zurück).

Tipps für Julma Ölkky
  • Die 4,4 km lange Wanderung Värikallio zu den gleichnamigen Felsmalereien startet am Parkplatz von Julma Ölkky.
  • In den Sommermonaten gibt es geführte Bootstouren über den See Julma Ölkky, die die volle Schönheit des Sees und seiner Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus zeigen. Diese kosten 15 Euro pro Person.
  • Am Parkplatz von Julma Ölkky gibt es ein kleines Kiosk

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Julma Ölkky

Wanderung zum Konttainen Hill (1 km)

Lediglich 500 m lang führt die Route auf den 400 m hohen Konttainen Hill vom Parkplatz aus hinauf. Die Belohnung: Einmalige Weitblicke über die Wald- und Seenlandschaft in alle Richtungen. Mit den Herbstfarben ein Anblick, der einem die Sprache verschlägt. Dass dieser Ort für viele Einheimische als heilig gilt, ist kaum verwunderlich. Es lohnt sich, dem schmalen Wanderpfad entlang des Bergrandes ein Stück zu folgen. Für uns die letzte kurze Wanderung in der Kuusamo Region und eine Erinnerung, die sich in unser Gedächtnis brennt.

Tipps für die Wanderung zum Konttainen Hill
  • Die Wanderung zum Konttainen Hill beginnt beim mit “Konttainen” ausgeschilderten Parkplatz an der Straße Virkkulantie und führt über unebenes Gelände und Treppen nach oben.

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Konttainen Hill

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Konttainen Hill

Aktivurlaub im herbstlichen Lappland – Mountainbiken

Neben Wanderrouten gibt es vielerorts in den Nationalparks eigene Mountainbike-Strecken. Die hügelige Natur sorgt auf natürliche Weise für anspruchsvolle Strecken und tolle Rundumblicke auf die allgegenwärtigen Seen und Wälder sind garantiert. Auch auf der von uns getesteten Mountainbike-Route gab es Grillhütten, dem gemütlichen Pause machen steht also nichts im Wege.

Fatbiking im Hossa Nationalpark – Harjujen huikonen Trail (12,5 km)

Eigentlich wollten wir ja Mountainbikes ausleihen. Aber im Hossa Nationalpark Visitor Centre gab es zum Zeitpunkt unseres Besuchs nur Fatbikes – ein Grund mehr, die Räder mit den dicken Reifen mal auszuprobieren. Wie vieles in Finnland ist die Ausleihgebühr der Räder astronomisch hoch. Wir lassen uns davon jedoch nicht die Laune verderben und schwingen uns – nachdem wir uns für den 12,5 km langen Harjujen huikonen Trail entschieden haben – auf unsere Fatbikes und machen uns auf den Weg. Ungewohnt klingen die dicken Reifen auf der Straße. Das erste Stück zum warm werden führt durch den Wald und entlang eines Sees bevor es zunehmend herausfordernder zugeht. Enge Kurven, steile Hänge und unwegsames Gelände fordern unsere volle Aufmerksamkeit. Bei einer Verschnaufspause nach einem besonders steilen Hang zeigt mein Freund plötzlich stumm in eine Richtung. Eine Rentierherde ist im Anmarsch. Nur circa 15 m von uns entfernt bahnen sie sich ihren Weg durchs Unterholz. Faszinierend! Weiter führt uns die super ausgeschilderte Route über ein weiteres herausforderndes Stück bevor wir die Hakokoski Brücke erreichen. Hier müssen wir die Fahrräder ein kleines Stück tragen. Eine Grillhütte am Wasser lockt zum Ausruhen bevor es an das letzte, steile Stück geht. Schließlich kommen wir an der asphaltierten Straße heraus, die uns zurück zu unserem Startpunkt am Visitor Centre leitet. Die Mountainbike Trails im Hossa Nationalparks eignen sich für alle, die Adrenalin und Herausforderungen kombiniert mit einer tollen Landschaft mögen. Das Fahren mit den Fatbikes, die sehr viel leichter sind als gedacht und die vielen Unebenheiten der Strecke perfekt abfedern machte zudem einen Riesenspaß.

Tipps zum Mountainbiken im Hossa Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Mountainbiken im Hossa Nationalpark

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Mountainbiken im Hossa Nationalpark

Aktivurlaub im herbstlichen Lappland – Andere Aktivitäten

Neben dem Wandern und Mountainbiken sind vor allem das Kanufahren, Vogelbeobachten und Angeln sehr verbreitet. In den Wintermonaten kommt Langlauf- und Schneeschuhwandern hinzu.

Indian Summer in Lappland

 

Die perfekte Unterkunft in Finnisch Lappland

Was gibt es Schöneres, als nach einem aktiven Tag nach Hause zu kommen in eine gemütliche Holzhütte mit Küche, Sauna und Kamin? Mit dem Wissen, dass alles was man braucht dort ist und dass man heute nicht mehr nach draußen gehen muss. Genau, beinahe nichts! Wir liebten die Gemütlichkeit unseres Häuschen und genossen jede Sekunde, die wir dort verbrachten. Genau so soll sich die perfekte Ferienunterkunft anfühlen, oder? Unser Häuschen befand sich in sehr praktischer Lage zu allen Ausflugszielen, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in Ruka, in der Nähe von Kuusamo.

Unterkunftstipps für Finnisch Lappland:
  • Mäntyruka Cottage*, Kesäjärventie 15-17, 93825 Ruka. Unser Cottage hatte Platz für 4 Personen, Sauna, Kamin und eine Küche. Der Preis war 140,- € insgesamt für 3 Nächte, dazu kamen (optional) Bettwäsche von 12,50 Euro pro Person und Endreinigung von 60 Euro.
  • Bei der Buchung von Ferienwohnungen oder Cottages sollte man immer darauf achten, wie hoch die Nebenkosten sind. Die sind nämlich oft auf den ersten Blick weniger gut ersichtlich.

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland - Unterkunft

Der Geschmack Lapplands: Restauranttipp für Ruka

Lediglich einmal während unseres Urlaubs gönnten wir es uns, Essen zu gehen. Der Grund: Die Preise in Restaurants in Finnland sind einfach unglaublich hoch. Trotzdem wollten wir zumindest einmal die traditionelle Küche probieren. Wir entschieden uns für das Riipinen Wild Game Restaurant, welches sich vor allem auf traditionelle Wildgerichte spezialisiert hat und dafür auch ausgezeichnet wurde. Neben Rentier und Elch steht hier sogar Bär auf der Speisekarte. Wir bestellten sautiertes Rentier mit Kartoffelbrei und Preiselbeeren für einen stolzen Preis von 25 Euro. Der Service war superschnell, das Ambiente gemütlich und das Essen wirklich gut. Zum Nachtisch probierten wir noch Leipäjusto, den traditionellen Quietschekäse mit Moltebeeren und – in diesem Fall – Karamell sowie einen perfekten weichen Schokokuchen. Beides kostete jeweils 10 Euro, wobei die Portionsgröße und der Preis für unser Verständnis nicht zusammenpassten. Dennoch eine Empfehlung von mir! Die Preise in Finnland sind überall so hoch, etwas womit man sich abfinden muss, wenn man auswärts Essen geht.

Riipinen Wild Game Restaurant, Rukatunturintie 6, Kuusamo 93825, Finnland

Indian Summer in Lappland - Aktivurlaub im herbstlichen Lappland

Allgemeine Info

ANREISE | Für einen Urlaub in Finnisch Lappland fliegt man am besten nach Kuusamo oder Rovaniemi. Dies ist im Herbst ab Deutschland nur mit Zwischenstopp in Helsinki möglich.

MIETWAGEN | Wir haben unser Auto über den Mietwagen-Preisvergleich von Billiger Mietwagen* gebucht. Durch Auswahl des Filters “Station im Terminal” gehst Du sicher, einen Abholschalter direkt im Flughafenterminal vorzufinden. Die Schalter am Flughafen in Lappland sind nur bei der Ankunft von Flügen besetzt. Die Rückgabe des Mietwagens erfolgt zumeist über den Schlüsseleinwurf am Schalter.

EINREISEBESTIMMUNGEN | Deutsche Staatsbürger können sowohl mit Personalausweis als auch mit Reisepass einreisen.

WÄHRUNG | Die Währung in Finnland ist der Euro.

SPRACHE | Die Amtssprache ist finnisch. In touristischen Einrichtungen in Finnland kommt man mit Englisch in der Regel sehr gut durch. Abseits des Touristenstroms ist dies schon etwas schwieriger. Auf unseren Wanderungen in den Nationalparks waren wir durchgängig die einzigen Ausländer und erstaunt, wie schlecht es um das Englisch der meisten Finnen steht.

KLIMA | Das Klima in Finnisch Lappland ist extrem, die Temperatur im Winter kann unter -30 Grad liegen wohingegen im Sommer auch Mal +30 Grad herrschen kann. Die Luft ist stets frisch aufgrund der Lage in einem Übergang zwischen der kontinentalen und maritimen Klimazone. Bei unserem Besuch im Herbst hatten wir Tagestemperaturen von bis zu 11 Grad, nachts kühlte es auf 6 Grad ab. Warme, atmungsaktive Kleidung sind bei Outdoor-Aktivitäten unverzichtbar. Die meisten Finnen tragen zudem Stirnband oder Mütze, gegen die zuweilen eisigen Winde.

BESTE REISEZEIT | Die beste Reisezeit um den Herbst in Lappland zu erleben ist generell Anfang bis Mitte September.  Der Höhepunkt der “Ruska” (finnisch für Herbstfärbung) ist für den nördlichen Teil Lapplands ungefähr in der 2. Septemberwoche und im südlichen Lappland (rund um Kuusamo) von 10.-15. September und hält für circa 10 Tage an.  Wie genau die Ruska fällt kann sich von Jahr zu Jahr etwas unterscheiden. Wir waren um den 15. September in der Region Kuusamo und würden mit den schönsten Herbstfarben beschenkt. Was für ein Glück!

KOSTEN | Finnland ist ein teures Land, welches sich vor allem beim Café- oder Restaurantbesuch und bei Aktivitäten bemerkbar macht. Bei der Buchung von Unterkünften mit Kochmöglichkeiten ist Vorsicht vor versteckten Kosten wie Bettwäsche und Endreinigung geboten.

GELD SPAREN | Wirklich Geld sparen kann man dadurch, dass man sich eine Unterkunft mietet, die über Kochmöglichkeiten verfügt. Der günstigste Supermarkt ist Lidl. Wir kauften dort für Frühstück, Abendessen und Zwischendurch (belegte Brote und Snacks) ein und gönnten uns lediglich ab und zu Mal einen Kaffee oder Kakao unterwegs. Nur ein einziges Mal gingen wir auswärts essen. 

ESSEN | Die traditionelle Küche Lapplands ist sehr wild- und beerenlastig – eben das, was die Natur hier oben so hergibt. Neben Rentier und Elch findet man teilweise sogar Bär auf der Speisekarte. Ein typischer Nachtisch ist Leipäjusto, auch Quietschekäse genannt (aufgrund der quietschenden Geräusche beim Kauen), ein milder Käse, den man kalt oder warm mit Moltebeerenmarmelade genießt.

 

*Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks, die Dich mit einem Klick zu Affiliatepartnern weiterleiten. Bestellst Du über meinen Link, erhalte ich eine klitzekleine Provision. Für Dich ist das weder mit Mehraufwand noch mit Mehrkosten verbunden. Mit jeder Bestellung steigt Dein Karmakonto allerdings gewaltig, denn damit hilfst Du mir dabei, meinen Blog zu finanzieren.

 

Na, hast Du jetzt Lust bekommen auf einen Aktivurlaub im herbstlichen Lappland? Wo hast Du Deinen schönsten Herbsturlaub verbracht? Erzähl es mir! 

Folge Kerstin:
Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den "Tellerrand" hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de schreibt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt wertvolle Reisetipps.

5 Responses

  1. Tanja
    | Antworten

    Liebe Kerstin,

    ich liebe den Herbst. Bisher war mein größter Wunsch einmal im Leben den Indian Summer im Osten Nordamerikas zu erleben. Dank deiner traumhaften Fotos hast du jetzt für ordentliches Fernweh bei mir gesorgt. Nun stehen zwei Wünsche ganz weit oben auf meiner Herbst-Reiseliste.

    Vielen Dank für diese unglaublichen Fotos und die tollen Impressionen. Bitte hör niemals auf diese wundervollen Reisen mit uns zu teilen!!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    • Kerstin
      | Antworten

      Liebe Tanja,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich total darüber, dass Dir mein Artikel so gut gefällt, dass er Dir ein weiteres Reiseziel auf deiner Wunsch-Herbst-Reiseliste beschert. :) Dann wäre mein Ziel hiermit erreicht! Und Finnland ist ein kleines Stück näher als die USA. ;) Keine Sorge, so schnell gehen mir die Beiträge nicht aus. Es gibt noch jede Menge zu berichten!
      Viele liebe Grüße,
      Kerstin

  2. […] Weiterlesen: Den ausführlichen Bericht über unseren 4-tägigen herbstlichen Aktivurlaub nach Finnisch Lappland liest Du im Artikel „Indian Summer in Finnland: Aktivurlaub im herbstlichen Lappland“. […]

  3. Wie schön das einfach aussieht!! Finnisch Lappland haben wir eher mit den Wintermonaten in Verbindung gebracht, aber bei diesen Fotos ist der Herbst dort ja mindestens genauso schön!
    Kommt definitiv auf die Wunschliste :)
    Liebe Grüße, Anna & Vanessa

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo ihr 2!
      Freut mich sehr, dass Euch mein Beitrag so gut gefällt und Euch die Augen für die Schönheit des herbstlichen Lapplands geöffnet hat! Ja, Lappland ist wirklich zu jeder Jahreszeit besonders, nicht nur im Winter. :) Lohnt sich definitiv!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.