Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps

Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps

eingetragen in: Allgemein, Deutschland, Europa, Kurztrips | 3

Das Schlösserland Sachsen hat viel zu bieten – davon durfte ich mich vor kurzem selbst vergewissern. Jedes der vielen Schlösser hat seine eigene, spannende Geschichte zu erzählen und ist auf seine ganz eigene Art und Weise besonders und sehenswert. Die Qual der Wahl auf dieser Schlössertour in Sachsen stand zwischen dem traditionsreichen Weinschloss mit echtem Prinzen, dem ältesten Schloss Deutschlands mit Porzellanmanufaktur, dem Schloss, in dem einst ein Fetter, ein Einäugiger und eine Revolutionärin herrschten oder dem vielfältigen Jagd- und Lustschloss. Welches ist Dein Traumschloss?

 

Schloss Proschwitz – das traditionsreiche Weinschloss

Es war einmal ein Schloss, auf dem ein Prinz glücklich mit seiner Prinzessin residierte, in dessen Räumlichkeiten rauschende Feste gefeiert wurden und dessen Ländereien Spitzenweine hervorbrachten…  

 

Was wie der Bestandteil eines Märchens klingt ist in Schloss Proschwitz, Familiensitz des Fürstenpaars zur Lippe, Realität. Doch blieb wie im Märchen auch hier das Drama vor dem Happy End nicht aus. Was heute einer der traditionsreichsten Adelssitze in Sachsen und Sachsens größtes privates Weingut ist, entstand Anfang des 18. Jahrhunderts aus einem mittelalterlichen Rittergut. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss von der NSDAP beschlagnahmt, geplündert und die Familie zur Lippe enteignet, inhaftiert und in den Westen ausgewiesen. Nach dem Krieg diente es zuerst als Notunterkunft, dann als Lungenheilanstalt und bis zur Wende als Rehabilitationszentrum für geistig behinderte Kinder und Erwachsene. Erst in den 1990er Jahren konnte Georg Prinz zur Lippe, der Sohn des alten Fürsten, zuerst das Weingut und im Jahr 1997 das Schloss der Eltern zurückerwerben.

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Proschwitz

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss ProschwitzHeutzutage ist Schloss Proschwitz wieder Wohnsitz der Familie zur Lippe, ein Vorbild für kontrolliert umweltschonenden Weinbau und kulturelles Zentrum. Circa 90 Hektar umfasst das Weingut Schloss Proschwitz, welches jährlich eine halbe Millionen Flaschen der Proschwitzer Spitzenweine hervorbringt. In bis zu 10 Veranstaltungsräumen werden zahlreiche Veranstaltungen gehalten wie Konzerte, Firmenevents, private Feiern und der jährliche Weihnachtsmarkt.

 

Bei einem Besuch von Schloss Proschwitz sollte man auf jeden Fall einen kleinen Spaziergang zum Proschwitzer Weinbergshäuschen machen, von welchem man einen wunderschönen Ausblick auf die Weinberge und die Albrechtsburg hat. Dieser Ausblick wurde übrigens mit dem Titel “Sachsens schönste Weinsicht 2016” gekürt.

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps

Für alle, die den Streifzug durch die Proschwitzer Weinberge stilecht bei einem Picknick genießen wollen, hat sich das direkt neben dem Schloss liegende Hofcafé & Hoftheater zu Proschwitz etwas Besonderes einfallen lassen: Verschiedene Picknickkorb-Arrangements, jeweils mit einer Flasche “Prinz zur Lippe”-Wein und kleinen Häppchen stehen zur Wahl. Auch sonst sind die beiden Wirte des Hofcafé & Theater, Jeanette und Thomas Ender, mit vollem Elan und viel Kreativität bei der Sache. Die beiden ehemaligen Opernsänger stecken nämlich mitten in der Verwirklichung ihres Traumes – einen alten Bauernhof samt Kartoffelscheune in ein Hoftheater mit Café umzuwandeln. Das Hoftheater ist noch in Arbeit, das Café mit kleinem Hofladen besteht aber bereits und auch an kulturellen und musikalischen Veranstaltungen mangelt es nicht. Definitiv mal reinschauen!  

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Proschwitz

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Proschwitz

Wer die Proschwitzer Weine direkt an ihrem Entstehungsort verkosten möchte sollte zum 5 km entfernten, denkmalgeschützten Weingutshof Schloss Proschwitz in Zadel fahren. Hier kann man in der Vinothek nicht nur die Weine sondern auch die Likör und gar Essig aus eigener Herstellung verkosten. Auch private Weinverkostungen sind auf Anfrage möglich. Wer nach der Verkostung nicht mehr fahren kann, sollte sich in einem der gemütlichen Gästezimmer oder Apartments des Gutshofs einmieten.

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Proschwitz

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Proschwitz

Tipps für Schloss Proschwitz

  • Der Außenbereich von Schloss Proschwitz in Meißen kann besucht werden, die Innenräume sind leider nur im Rahmen von Veranstaltungen zu besichtigen (beispielsweise beim Weihnachtsmarkt)
  • Schloss Proschwitz veranstaltet regelmäßig Weingutsführungen, Weinabende und besondere Veranstaltungen. Alle Info im Veranstaltungskalender des Schloss Proschwitz
  • Das Hofcafé & Hoftheater befindet sich in der Proschwitzer Straße 12 in Meißen und ist unter hofcafetheater@aol.com erreichbar
  • Alle Information zum denkmalgeschützten Weingutshof Schloss Proschwitz findest Du hier, alles was Du zur Übernachtung wissen musst findest Du hier
  • Wer möchte, kann den 6km langen Weg durch die Weinberge vom Schloss zum Weingut (oder andersrum) zu Fuß zurücklegen (1,5 Stunden Gehzeit), spektakuläre Aussichen garantiert
  • Einen tollen Erlebnisbericht über den Besuch von Schloss Proschwitz und einem Treffen mit der Prinzessin gibt es bei Monika & Petar von TravelWorldOnline

 

Albrechtsburg – die Wiege Sachsens als Trendsetter  

Die Wiege Sachsens, ältestes Schloss Deutschlands, erste europäische Porzellanmanufaktur und sächsische Akropolis – die Albrechtsburg in Meißen weiß mit dem einen oder anderen Titel zu trumpfen.

Aus der 929 errichteten hölzernen Wehranlage, von der aus das Fürstengeschlecht der Wettiner die Grenzmark Meißen regierten und somit die “Wiege Sachsens” begründeten, entstand im 15. Jahrhundert unter der Leitung von Arnold von Westfalen die heutige Albrechtsburg. Das meisterliche Bauwerk mit innovativen architektonischen Lösungen war Deutschlands erster Schlossbau. Die majestätische Lage an der Stelle, wo Elbe, Triebisch und Meisa einen steilen Felsen umfließen verhalfen ihr zudem zum Beinamen “sächsische Akropolis”.

Im 18. Jahrhundert befand August der Starke die isolierte Lage des Schlosses als perfekten Ort um das strenge Porzellangeheimnis zu wahren und richtete in der Albrechtsburg eine Porzellanmanufaktur ein. Von hier aus trat das “Weiße Gold” seinen Triumphzug durch Europa und die ganze Welt an. Erst nach 153 Jahren erhielt die Porzellanmanufaktur ihr eigenes Gebäude und das Schloss wurde umfangreich restauriert und in seinen ursprünglichen Zustand versetzt.

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Albrechtsburg

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Albrechtsburg

Heutzutage beherbergt die Albrechtsburg ein Museum, in dessen Dauerausstellung die Geschichte des Schlosses mit Einsatz von modernen, interaktiven Medien und faszinierenden Exponaten aufbereitet wird.

Bis November findet zudem die Sonderausstellung “Ein Schatz nicht von Gold” über Benno von Meißen, Sachsens ersten Heiligen statt. Diesem werden zahlreiche Wunder zugeschrieben, das größte davon ist das sogenannte Fisch-Wunder. Alles darüber und die Hintergründe erfährst Du in der Ausstellung. Die Wahl der Albrechtsburg als Ausstellungsort hat übrigens auch historische Gründe: Der Wirkungsort Bennos liegt nur wenige Schritte entfernt, im ebenfalls auf dem Burgberg befindlichen Dom zu Meißen. Zudem fand die Feier zur Heiligsprechung Bennos, 400 Jahre nach seinem Tod, in der Albrechtsburg statt.

 

Wer sich im Anschluss an den Besuch der Albrechtsburg ein wenig die Beine vertreten möchte sollte sich auf den Weg auf die Bennokanzel oder zu “Sachsens schönste Weinsicht 2016” beim Proschwitzer Weinhäuschen machen (erreichbar über die Katzenstufen). Die Aussicht auf die Albrechtsburg ist wunderschön und den kleinen Aufstieg wert!

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Albrechtsburg

Tipps für die Albrechtsburg

  • Die Albrechtsburg in Meißen ist das ganze Jahr über täglich geöffnet, März – Oktober von 10:00 – 18:00 Uhr, November – Februar von 10:00 – 17:00 Uhr (außer 24./25. Dezember), Eintritt zum Schloss und zur Dauerausstellung 8,- €, ermäßigt 4,- €
  • Die Sonderausstellung “Ein Schatz nicht von Gold” läuft noch bis 5. November und kostet 6,- €, ermäßigt 4,- €
  • Auch die Albrechtsburg bietet regelmäßig Veranstaltungen und Sonderführungen statt, die im Veranstaltungskalender der Albrechtsburg zu finden sind
  • Essenstipp: Der Domkeller nur wenige Schritte von der Albrechtsburg entfernt bietet einen wunderbaren Panoramablick über Meißen (auf der anderen Gebäudeseite liegt eine Terrasse) und anlässlich der Benno von Meißen-Ausstellugn ein spezielles Benno-Menü

 

Schloss Rochlitz – das Erlebnis mit allen Sinnen

Fett, Einäugig, Revolutionär. Schon beim Betreten des Schlosses springen einem diese drei Worte ins Auge und machen deutlich, dass Schloss Rochlitz alles andere als alltäglich ist.

 

Der Slogan der Dauerausstellung deutet auf drei Charaktere der Schlossgeschichte hin – Dedo, “der Fette”, Wilhelm, der Einäugige und Elisabeth von Rochlitz. Ersterer trieb die Besiedelung des Umlades voran und starb an den Folgen einer misslungenen Schönheitsoperation. Wilhelm veranlasste den Umbau der trutzigen Burg in ein Wohnschloss und festigte mit eiserner Hand die Herrschaft gegen Machtbestrebungen der böhmischen Nachbarn. Elisabeth von Rochlitz führte als Anhängerin der Ideen Luthers die Reformation im Ort ein und spielte eine tragende Rolle in der Fürstenreformation Sachsens.

Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Rochlitz

Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Rochlitz

Das Besondere am Schloss Rochlitz ist, dass die Geschichte hier anschaulich und interaktiv aufbereitet ist, ja, dass man sie anfassen kann. So kann man die berühmten Putzritzzeichnungen der Prinzen Ernst und Albrecht aus dem späten 15. Jahrhundert, die unter etlichen Farbschichten zum Vorschein kamen nicht nur auf einem Bildschirm vergrößern und sich erläutern lassen sondern sich selbst an einer Putzritzzeichnung versuchen. Oder wie fühlt es sich an eine echte Ritterrüstung oder ein mittelalterliches Kostüm zu tragen? Einfach anprobieren heißt hier die Devise! Die Hauptmannstube wartet mit einer besonderen Überraschung auf – einer virtuellen Zeitreise! Mithilfe einer Virtual Reality Brille kann man ein und denselben Raum im Wandel von 850 Jahren erleben, von der Romanik über Gotik, Rennaissance, Klassizismus über die DDR bis heute – alles von Bauforschern und Restaurateuren belegt. Wahnsinn!

 

Das Tüpfelchen auf dem i erleben wir in der Schlossküche aus dem Jahr 1398: Die Zubereitung eines 3-Gänge-Menüs beim mittelalterlicher Kochkurs! Bei brodelnden Kesseln, prasselndem Feuer und Geschichten aus vergangenen Zeiten fühlen wir uns tatsächlich ein wenig zurückversetzt in der Zeit. Und unser Mahl – Grünkernsuppe, Boeuf Bourguignon und ein Dessert aus Aprikosen, roten Johannisbeeren und selbst geschlagener Sahne – ist ein einmaliges Geschmackserlebnis!

Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Rochlitz

Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps - Schloss Rochlitz

Tipps für Schloss Rochlitz

  • Schloss Rochlitz in Rochlitz ist von 1. April bis 5. November Di – Fr von 10:00 – 17:00 Uhr und Sa, So und feiertags von 10:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist 1 Stunde vor Museumsschließung. Eintrittspreis 5,- € pro Erwachsener, 2,50 € ermäßigt.
  • Wer auch einmal kulinarisch ins Mittelalter eintauchen möchte kann dies bei den immer wieder stattfindenden Veranstaltungen wie “Unterwegs mit dem Küchenmeister”, “Zu Gast bei Saladin” und “Von Dedospeck und Nonnenfürzen” (laut Veranstaltungskalender). Für Gruppen lohnt sich das von uns besuchte Mittelalter-Erlebnis “Kochen wie im Mittelalter” oder “Aufgetischt”.
  • Immer wieder finden thematisierte Erlebnisnachmittage und -abende zu Themen wie die Badekultur, medizinische Praxis, den Toilettengang und noch viel mehr statt. Alle aktuellen Veranstaltungen findest Du im Veranstaltungskalender des Schloss Rochlitz.  

 

Schloss Augustusburg – der Allrounder

Schloss Augustusburg, wegen seiner Dachform auch die “Krone des Erzgebirges” genannt, liegt in erhöhter Panoramalage auf dem Schellenberg über dem Tal der Zschopau. 1568 am Ort der stark zerstörten Schellenburg als Jagd- und Lustschloss errichtet, entspricht es mit seinem streng geometrischen Grundriss dem Idealbild der Renaissance und besteht aus Kernschloss und Wirtschaftsgebäuden. Das Schloss diente hauptsächlich zu Repräsentations- und Jagd-Zwecken und wurde nie dauerhaft bewohnt. Spuren der Reformation sind in Form eines Altarbildes von Luthers engem Freund, dem Reformationskünstler Lucas Cranach dem Jüngeren, in der Kirche des Schlosses zu finden.

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Albrechtsburg

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Albrechtsburg

Um die riesigen Räumlichkeiten zu Füllen zeigt sich das Team des Schloss Augustusburg sehr einfallsreich und bietet eine Vielzahl an Kultur- und Bildungsangeboten an. So befindet sich neben dem Schlossmuseum, bestehend aus Jagd- und Schlossgeschichte, Jagdtier- und Vogelkunde- sowie Kutschenmuseum, das größte Motorradmuseum Deutschlands in den historischen Mauern. Auch ein Adler- und Falkenhof mit majestätischen Greifvögeln zählt genauso wie eine Jugendherberge und zahlreiche Hochzeitsräume zu den permanenten Einrichtungen des Schlossgeländes.

Daneben finden derzeit zwei Sonderausstellungen statt: Mangamania, bei der man anhand von multimedialen, interaktiven Stationen alles vom Ursprung, über Vielfalt, Fankultur bis hin zur Wirtschaftskraft der japanischen Comics erfährt. Die zweite Sonderausstellung dreht sich um Luther und den Cranach Altar und wird in Form des bekannten Comics “Martin Luther – ein Mönch verändert die Welt” dargestellt.

Ein Erlebnis der besonderen Art ist ganz sicher “Time Warp”, eine geführte Zeitreise zurück in die Renaissance, komplett mit Original-Kostümen, multimedialen Licht- und Toninszenierungen und Spezialeffekten in den verborgenen Räumen von Schloss Augustusburg.

Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps - Albrechtsburg

Tipps für Schloss Augustusburg

  • Das Jagdschloss Augustusburg in Augustusburg ist ganzjährig täglich geöffnet von 25. März bis Oktober von 09:30 – 18:00 Uhr und von November bis 24. März von 10:00 – 17:00 Uhr
  • Das Schlossmuseum besteht aus Jagd- und Schlossgeschichte, Jagdtier- und Vogelkunde- sowie Kutschenmuseum und kostet 6,- € Eintritt, ermäßigt 5,- €
  • Das Motorradmuseum kostet 6,- € Eintritt, ermäßigt 5,- €
  • Die beiden Sonderausstellungen Mangamania – Große Augen garantiert! und Luther & das Geheimnis des Cranach-Altars kosten jeweils 8,- €
  • Time Warp kostet 12,- €, ermäßigt 10,- €

 

Na, für welches der Traumschlösser hast Du Dich auf dieser Schlössertour in Sachsen entschieden? Erzähl es mir in den Kommentaren!

 

Diese Reise habe ich auf Einladung des Schlösserland Sachsen unternommen. Meine Meinung und meine Begeisterung bleiben meine eigene.
Auf Schlössertour in Sachsen Besondere Ausflugsziele & Tipps
Kerstin
Verfolgen Kerstin:

Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den "Tellerrand" hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de schreibt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt wertvolle Reisetipps.

3 Antworten

  1. […] Auf Schlössertour in Sachsen: Besondere Ausflugsziele & Tipps […]

  2. Schloss Proschwitz und sein Weingut haben wir ebenfalls vor kurzem besucht und waren begeistert. Allerdings hatten wir nicht ganz so schönes Wetter dort wie Du. Deine anderen Schlösser-Tipps für Sachsen klingen jedoch auch sehr interessant. Vor allem die Albrechtsburg in Meißen interessiert uns sehr. Deine Tipps speichere ich mir ab für weitere Reisen. Herzlichen Dank dafür.

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Monika und Petar,
      freut mich, dass Euch mein Artikel gefällt! 🙂 Jedes der von mir besuchten Schlösser hatte etwas ganz Besonderes. Es ist nur die Frage, wonach man auf der Suche ist. Die Albrechtsburg ist auf jeden Fall auch eine gute Wahl!
      Viele Grüße,
      Kerstin

Bitte hinterlasse eine Antwort

*