Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust

Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust: So geht’s!

eingetragen in: Asien, Jordanien, Road Trips | 20

Die beste Art und Weise Land, Leute und Kultur Jordaniens kennenzulernen ist auf einer Rundreise. Warum wir uns für einen Mietwagen entschieden haben, wie sicher das ist und alles, was Du dabei beachten und wissen musst erfährst Du in diesem Beitrag.

 

Reisen in Jordanien

Wer in Jordanien eine Rundreise machen will hat folgende Möglichkeiten rumzukommen:

  • Mietwagen
  • Auto mit Fahrer (escorted car rental)
  • Taxi
  • Öffentliche Verkehrsmittel (eingeschränkt Minibusse)
  • Geführte Rundreise

 

Gründe für einen Mietwagen in Jordanien

Der Flexibilität und der schweren Erreichbarkeit mancher Orte wegen fiel unsere Wahl schnell auf einen eigenen Mietwagen. Wir wollten halten können wann immer wir wollen und an besonderen Orten mitten in der wunderschönen Natur Jordaniens übernachten. Im Nachhinein würde ich es nochmal genauso machen. Der eigene Mietwagen ermöglichte es uns, unsere Reise gänzlich nach unseren eigenen Wünschen und Bedürfnissen gestalten zu können und sorgte für eine entspannte Reise.

Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust
Tiere können des Öfteren die Wege kreuzen – hier in Little Petra

Sicherheit in Jordanien beim Autofahren

“Autofahren in Jordanien – ist das denn sicher?” War eine der meistgestellten Fragen, die ich im Vorfeld meiner Reise hörte. Nachdem ich nun dort gewesen bin kann ich sagen: “Ja, das ist es!” Die Jordanier sind äußerst freundliche und gastfreundliche Menschen, das zeigt sich sich auf der Straße. Sicher ist das Fahren auf dem Land entspannter als in der Stadt, aber das ist hierzulande auch nicht anders. Auffallend ist die Häufigkeit der Polizeikontrollposten. Allerdings hört man, wenn man sich brav an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hält, von den Polizisten selten mehr als ein freundliches “Welcome to Jordan!”. Durch die Häufigkeit der Kontrollposten fühlte ich mich eher sicher als bedroht. Unser Autovermieter schwatzte uns mit der Behauptung, dass Jordanier äußerst chaotische Autofahrer wären und gerne mal die Autos von Touristen anfahren würden um Geld zu kassieren eine Auto-Versicherung auf. Im Nachhinein kann ich mir das kaum vorstellen. Klar kann man nie pauschalisieren aber wir haben nirgendwo unterwegs annähernd fahrlässiges Verhalten feststellen können, auch nicht Touristen gegenüber. Viele warnen vor dem Autofahren in Amman, weil der Verkehr wohl sehr chaotisch ist und man starke Nerven dafür braucht. Aufgrunddessen haben wir nicht gleich bei Ankunft unseren Mietwagen abgeholt, sondern sind mit dem Taxi zum Hotel gefahren und haben uns am nächsten Tag (wir kamen mitten in der Nacht an) ausgeschlafen zum Mietwagenverleih bringen lassen. Hierbei sollte man beachten, dass die meisten Hotels relativ weit vom Flughafen entfernt sind und eine mindestens 20-minütige Taxifahrt zum Hotel notwendig ist. Da sich unser Hotel nicht in Amman sondern in Madaba befand hätten wir aber auch getrost mit dem Auto fahren können.

 

Straßenverhältnisse in Jordanien

Die Straßen in Jordanien waren auffallend gut unterhalten und wir bewegten uns maximal die letzten Meter zu unseren Unterkünften auf ungeteerten Straßen. Sicher gibt es Orte, zu denen man nur mit Allradantrieb kommt (z.B. die Wadi Rum Wüste) aber dort waren wir dann mit Fahrer unterwegs.

Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust
Unser Mietwagen

Verkehrsregeln in Jordanien

In Jordanien ist die Maximalgeschwindigkeit in Ortschaften 50 km/h, auf der Autobahn 110 km/h und auf der Landstraße 80 km/h. Wie in Europa gilt hier Rechtsverkehr. Ich kann jedem nur raten, sich an die Maximalgeschwindigkeit zu halten, wie oben bereits erwähnt kontrolliert die Polizei nämlich an jeder Ecke. Geschwindigkeitsüberschreitungen werden ernst genommen und bestraft.  

 

Jordanien mit dem Mietwagen: Führerschein

Europäer haben keinen internationalen Führerschein nötig, um ein Auto ausleihen zu können. Der “normale” Führerschein Klasse B ist ausreichend. Wie auch andernorts muss auch in Jordanien der Fahrer im Besitz einer Kreditkarte sein, auf die die Kaution hinterlegt wird.

 

Jordanien mit dem Mietwagen: Autovermieter in Jordanien

Die meisten internationalen Autovermietungen sind auch in Jordanien ansässig. Wir haben unser Auto über Billiger Mietwagen gebucht und haben letztendlich bei Auto Nation gemietet.

Hierbei gilt Achtung bei Ankunft in Amman: Es gibt 2 Flughäfen – Der Queen Alia International Airport und der Marka International Airport. Darauf achten, den Mietwagen am richtigen Flughafen zu mieten.

Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust
Der erste Blick auf das Tote Meer

Jordanien mit dem Mietwagen: Tanken und Benzinpreise

Tankstellen sind zwar vorhanden aber nicht allzu dicht gesäht. Daher ist mein Rat: Besser etwas zu früh tanken als liegen zu bleiben. Da Jordanien selbst keine Bodenschätze hat entsprechen die Spritpreise ungefähr den europäischen.


Jordanien mit dem Mietwagen: Zurechtfinden und Navigation

Schon einmal vorneweg: Ganz ohne Navigation wird’s in Jordanien schwierig, denn die Ausschilderung von Orten und Sehenswürdigkeiten ist ziemlich dürftig. Wenn etwas ausgeschildert ist, dann auch meistens in arabisch und englisch. Wir nutzten die App “HERE WeGo” und waren damit eigentlich sehr zufrieden.

 

 

Na, hast Du Lust bekommen Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden? Hast Du noch Fragen? Stell sie mir in den Kommentaren!

Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust: So geht’s!
Weiterlesen:

 

SaveSave

Folge Kerstin:
Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den "Tellerrand" hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de schreibt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt wertvolle Reisetipps.

20 Responses

  1. Imke
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    ich bin 2016 mit dem Mietwagen durch Jordanien gefahren und fand es insgesamt auch einfach. Wir selbst haben den Mietwagen auch mit nach Amman genommen. Da empfiehlt es sich, zu zweit zu sein: einer fährt, der andere navigiert. Im Stadtrummel hätte ich nicht noch aufs Navi gucken mögen… Das mit den Tankstellen kann ich nur bestätigen. Wir haben auch immer versucht, sehr rechtzeitig zu tanken.

    Liebe Grüße
    Imke

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo Imke!
      Freut mich, dass Du meine Einschätzung der Tankstellensituation bestätigen kannst! Und danke für Deinen Input zum Autofahren in Amman, das ist dem einen oder anderen sicher hilfreich!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      • Verena
        | Antworten

        Frage: welchen Autotyp empfehlt ihr? Ist ein Jeep o.ä. Nötig? Reisen mit Kleinkind. Danke für Tipps!

        • Kerstin
          | Antworten

          Hallo Verena,
          wir hatten einen ganz normalen Kleinwagen und würde das auch so weiterempfehlen. Die Straßen sind sehr gut ausgebaut und der einzige Ort, an dem wir einen Jeep benötigt hätten war die Wadi Rum Wüste, die wir im Rahmen einer Tour besucht haben.
          Viele Grüße,
          Kerstin

  2. […] Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust: So geht’s! […]

  3. Julia
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    Erstmal großes Lob für den Bericht!! Ich finde ihn wirklich sehr hilfreich! Wie lange seid ihr denn in Jordanien gewesen?

    LG,
    Julia

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo Julia!
      Danke, das freut mich! :) Wir waren nur eine Woche vor Ort.
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  4. […] Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust: So geht’s! […]

  5. Christa Bug
    | Antworten

    Vor allem sollte man aufpassen bei den sogenannten Bodenschwellen, die sind heimtückisch und leicht zu übersehen und es wird nicht überall davor gewarnt. in Ortschaften und auch außerhalb bei Checkpoints.
    Die Autovermietung am Flughafen Queen Alia war sehr freundlich und hilfsbereit. Man sollte sämtliche Kratzer und Beulen am Auto dokumentieren.
    Ansonsten ist es kein Problem auch für Frauen, gebührend bekleidet in Jordanien zu reisen.

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo Christa,
      dankeschön für diese Ergänzung.
      Viele Grüße,
      Kerstin

  6. […] Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust: So geht’s! […]

  7. Gela
    | Antworten

    Liebe Kerstin,
    vielen Dank für die vielen nützlichen Tipps! Ich bin gerade virtuell mit dir durch Jordanien gereist und habe noch mehr Lust bekommen, das jetzt auch endlich mal selbst und in echt zu machen.
    Liebe Grüße
    Gela

    • Kerstin
      | Antworten

      Liebe Gela,
      vielen Dank für’s virtuelle Mitreisen! Freut mich sehr, dass Du meine Tipps hilfreich fandest und sie Dir Lust auf Jordanien gemacht haben! Ziel auf voller Ebene erreicht ;) Und ja, Du solltest unbedingt einmal selbst nach Jordanien! Unglaublich schön dort!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

    • Christa Bug
      | Antworten

      Ich kann es nur empfehlen, wir zwei Frauen waren schon zweimal in Jordanien einmal nur in Petra ein Jahr darauf Rundreise von Amman bis Madaba, totes Meer, Aquaba, Wadi Rum Little Petra Al Karak zurück nach Amman.
      Autofahren ist wie oben schon beschrieben einfach. Wir hatten einen Automatik Wagen, was sehr hilfreich bei Steigung sowie abwärts Fahrten war. Ich würde sofort wieder hinfliegen und selbst die Tour fahren.
      Die Leute sind sehr freundlich und hilfsbereit. Das Land ist sehr schön.
      Auch Israel ist eine Reise wert.
      Viel Spass
      und liebe Grüße

      • Kerstin
        | Antworten

        Vielen Dank Christa für diese Ergänzung! Es freut mich, dass Du meine Einschätzung teilst!
        Wie war Eure Erfahrung, als zwei Frauen durch Jordanien zu reisen? Irgendwelche Besonderheiten, Einschränkungen oder Vorfälle?

        Liebe Grüße,
        Kerstin

  8. Christa Bug
    | Antworten

    Hallo Kerstin ich kann nur sagen es ist problemlos als Frau in Jordanien zu reisen, keinerlei Belästigungen.
    Im Gegenteil sehr freundlich und hilfsbereit waren die Leute.
    Eine Einschränkung gab es tatsächlich, ein Glas Wein zum Essen war nicht drin. Leider kaufen konnten wir auch keinen, außer in Aquaba da gab es jede Menge Alkohol zu kaufen. in einer schwarzen Plastiktüte verpackt.
    liebe Grüße
    Christa

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo Christa,
      vielen Dank für Deine Antwort! Das ist sehr schön zu hören, dass Ihr als 2 Frauen so problemlos durch Jordanien gereist seid. Gut zu wissen mit dem Alkohol, wir haben in der Woche keinen getrunken und daher auch keine Erfahrungen in die Richtung gemacht. Unser war der “Bedouin Whisky”, also der süße Tee genug. ;)
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  9. […] sich wie wir für die erste Option entscheidet findet in meinem Artikel Jordanien mit dem Mietwagen auf eigene Faust: So geht’s! alles, was Du zum Thema Mietwagen in Jordanien wissen […]

  10. Gisela Höpfer
    | Antworten

    Hi Kerstin,
    dein Artikel hat uns inspiriert und würden das gerne so ähnlich machen.
    Wie es denn der Andrang Ende Oktober/Anfang November? Findet man da noch einfach ein Hotel oder Beduinencamp oder ist das dann schwierig? Wir würden ungern alles exakt vorausbuchen.
    LG Gisela

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo Gisela!
      Freut mich sehr, dass ich Euch inspirieren konnte, eine ähnliche Reise zu machen. Mit Oktover/ November habe ich selbst leider keine Erfahrungswerte, da ich im April in Jordanien war. Aber ich schätze an den meisten Orten ist auch noch kurzfristig etwas zu bekommen. Bei uns war es eigentlich nirgendwo richtig voll, nicht einmal in Petra. Wenn Ihr allerdings dort eine bestimmte Unterkunft haben wollt, würde ich sicherheitshalber vorbuchen.
      Habt viel Vorfreude und ne tolle Zeit in Jordanien! Wirklich toll dort!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.