Besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland

25 besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland

Alle Jahre wieder… verwandeln Millionen von Lämpchen, urige Holzhüttchen und Tonnen liebevolle Dekoration sämtliche Orte in Deutschland und der Welt in ein wahres Winterwunderland. Weihnachtliche Klänge und der Duft nach Zimt, Glühwein und gebrannten Mandeln ziehen durch die Straßen. Kalte Hände werden an dampfenden Punschtassen gewärmt, süße und deftige Leckereien verführen zum Schlemmen und Kinderaugen strahlen bei einer Begenung mit dem Nikolaus. Weihnachtsmärkte sind meiner Meinung nach die allerbeste Erfindung um die Wartezeit auf das Christkind zu versüßen und ein wenig Licht, Wärme und Besinnlichkeit in die dunklen Wintertage zu zaubern.   

Bei der unglaublichen Fülle der Weihnachtsmärkte in Deutschland fällt die Qual der Wahl, welcher Markt einen Besuch wert ist, zuweilen ziemlich schwer. Ich habe mich auf die Suche gemacht und 25 ganz besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland ausfindig gemacht. Dazu kommt eine Auswahl besonderer Events in der Adventszeit

Besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland im Überblick

Weihnachtsmärkte an besonderen Orten

Weihnachtsmarkt in der Ravenna Schlucht bei Hinterzarten, Baden-Württemberg

Wildromantisch zeigt sich dieser Weihnachtsmarkt mit seiner einzigartigen Lage: Unter den 40m hohen Viaduktbögen der Höllentalbahn schmiegen sich die Buden von 40 Ausstellern in eine atemberaubende Naturkulisse. Gaumenfreuden aus der Schwarzwald-Küche treffen auf regionales Kunsthandwerk und weihnachtliche Klänge. Wer es noch stimmungsvoller möchte kann vorab an einer Fackelwanderung von Hinterzarten zur Ravenna Schlucht teilnehmen.

  • Lage: In der Nähe von Hinterzarten und Himmelreich, von deren Bahnhöfen fahren ständig und kostenlose Shuttle-Services. Mehr Info zur Anreise gibt es hier 
  • Zeitraum: Freitag bis Sonntag an den vier Adventswochenenden 
  • Geöffnet: Freitag 15:00 bis 21:00 Uhr, Samstag 14:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag 13:00 bis 19:00 Uhr
  • Eintritt: 4,- €, freitags 3,- €
  • Event: Fackelwanderung inklusive Eintritt zum Weihnachtsmarkt 20,- €, buchbar über diese Webseite 
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Das perfekte Adventswochenende in Baden-Württemberg
Weiterlesen:
Ist er so bezaubernd wie er aussieht? Meinen Erfahrungsbericht über meinen Besuch des Weihnachtsmarkts in der Ravennaschlucht findest Du im Artikel „Das perfekte Adventswochenende in Baden-Württemberg“.
Besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland
Der wunderschöne Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht
Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach, Baden-Württemberg

Mehr Schwarzwald geht nicht! Vor der Kulisse der sechs Schwarzwaldhöfe aus dem 16. bis 18. Jahrhundert kann man sich am 3. Adventswochenende im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof auf ganz besondere Art und Weise auf Weihnachten einstimmen. Neben Darbietungen und dem Verkauf traditionellen Handwerks sorgen die über 40 regionalen Aussteller mit heimischen Speisen für das leibliche Wohl. Unbedingt probieren: Der Schwarzwälder Kirschstollen, eine badische Spezialität und der kleine Bruder der Schwarzwälder Kirschtorte. Auf die jungen Gäste warten Mitmachangebote in der Offenen Weihnachtswerkstatt (samstags von 13 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr), Weihnachtsgeschichten-Lesungen und Ponyreiten. Die historischen Gebäude des Freilichtmuseums sind während des Weihnachtsmarkts geschlossen.

  • Lage: Im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach
  • Zeitraum: Freitag bis Sonntag am 3. Adventswochenenden
  • Geöffnet: Freitag 17:00 bis 21:00 Uhr, Samstag 13:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Eintritt: Freitag gratis, Samstag und Sonntag Erwachsene (ab 18 Jahren) 3,- €, Kinder & Jugendliche frei
  • Event: Verschiedene Mitmachangebote und Darbietungen am Samstag und Sonntag
  • Mehr Info: Webseite des Vogtsbauernhof
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Stimmungsvoll beleuchtetes Ambiente © Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
Stimmungsvoll beleuchtetes Ambiente © Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
Hafen-Weihnachtsmarkt Lindau am Bodensee, Bayern

Direkt am Ufer des Bodensees liegt der Hafen-Weihnachtsmarkt in Lindau mit 70 Buden, die liebevoll hergestelltes Kunsthandwerk neben Speis und Trank zum Kauf anbieten. Ein weiteres Highlight ist der Märchenwald, der mit seinem frischen Tannenduft, den Waldtieren und Märchenfiguren eine ganz besondere Stimmung zaubert. Natürlich ist auch für Programm gesorgt: Von Märchen- und Bastelstunden für Kinder, adventlichen Stadtführungen, über Nachtwächterrundgängen bis zur musikalischen Untermalung ist viel geboten. Wem ein Weihnachtsmarkt nicht genug ist: Das Weihnachtsschiff MS Austria verbindet ab Ende November unter dem Motto “3 Märkte, 2 Länder, 1 See” die Lindauer Hafenweihnacht mit den beiden Weihnachtsmärkten im nahegelegenen Bregenz.

  • Lage: Direkt an der Hafenpromenade von Lindau, 2 Fußminuten vom Bahnhof
  • Zeitraum: Donnerstag bis Sonntag an den vier Adventswochenenden
  • Geöffnet: 11:00 bis 21:00 Uhr
  • Eintritt: Gratis
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Lindauer Hafenweihnacht
Lindauer Hafenweihnacht © Wolfgang Schneider Lindau Tourismus
Christkindlmarkt auf der Fraueninsel, Chiemsee, Bayern

Ein Weihnachtsmarkt auf einer echten Insel, ist das nicht romantisch? Auf der Fraueninsel im Chiemsee findet am 1. und 2. Adventswochenende der Christkindlmarkt statt, der mit Kunsthandwerk, festlicher Beleuchtung und allerlei Leckereien lockt. Für Unterhaltung ist mit Konzerten, adventlicher Chor- und Instrumentalmusik und einem Märchenzelt gesorgt.

  • Lage: Auf der Fraueninsel im Chiemsee, erreichbar mit der Fähre ab Prien am Chiemsee. Mehr Info zur Anreise gibt es hier
  • Zeitraum: An den ersten beiden Adventswochenenden
  • Geöffnet: Freitag 14:00 bis 19:00 Uhr, Samstag & Sonntag 12:00 – 19:00 Uhr
  • Eintritt: Gratis, Fährfahrt kostenpflichtig, Konzerte kostenpflichtig
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt auf der Fraueninsel -Prien Marketing GmbH/ Kurt Schubert
Weihnachtsmarkt auf der Fraueninsel ©Prien Marketing GmbH/ Kurt Schubert
Weihnachtsmarkt wie vor 150 Jahren im Spreewälder Freilandmuseum in Lehde, Brandenburg

Willkommen im 19. Jahrhundert! Und das zur schönsten Zeit des Jahres. Das Freilandmuseum besteht aus vier historischen Bauernhöfen, die aus verschiedenen Regionen des Spreewaldes stammen. In der Adventszeit kannst Du hier beobachten, wie die Weihnachtsvorbereitungen im Spreewald vor 150 Jahren ausgesehen haben. Vom Blick in die Spreewälder Spintestube über das Backen und Basteln, dem Schmücken des originalen Drehbaums bis hin zur Begegnung mit dem Bescherkind und dem Rumpodich. Und es wird noch besser: Zum Weihnachtsmarkt fährst Du stilecht mit dem Spreewaldkahn. Kuschlig eingepackt (samt Glühwein, Decken und Geschichten) geht es vom maritimen Weihnachtsmarkt am Großen Hafen in Lübbenau nach Lehde. Klingt verlockend, oder?

  • Lage: Freilandmuseum in Lehde und Großer Hafen in Lübbenau, Parkplätze in Lübbenau
  • Zeitraum: Samstag und Sonntag am 1. und 2. Adventswochenende
  • Geöffnet: ca. 10:00 – 18:00 Uhr
  • Eintritt:  
    • Einzelticket Freilandmuseum in Lehde: Erwachsener 6,- €, Kind 1,- €, Familie (2+2) 12,- €
    • Kombi-Ticket 2 Weihnachtsmärkte mit Kahnfahrt: Erwachsene 13,- , Kinder 7,- und Familien (2+2) 30,- € im Vorverkauf, Tageskasse Erwachsene 15,- , Kinder 8,- und Familien (2+2) 35,-
  • Mehr Info & Reservierung: Webseite der Spreewaldweihnacht
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Bescherkind im Freilandmuseum in Lehde © Veranstalter Spreewaldweihnacht
Granitweihnacht in Hauzenberg im Bayerischen Wald, Bayern

Weihnachtsmarkt im Steinbruch? Im bayerischen Hauzenberg ist genau das Programm. Der Stoabruch ist ein ehemaliger Steinbruch, der sich in der Adventszeit in einem ganz besonderen Kleid erstrahlt: Stimmungsvoll illuminiert und mit Buden bestückt, die Kunsthandwerk aus dem Bayerischen Wald, Südböhmen und dem Mühlviertel ausstellen und sich um das leibliche Wohl mit Speisen aus der Dreiländerregion kümmern. Besonderes Highlight: Der als lebende Krippe gestaltete Streichelzoo, sowie Konzerte und Kino an der Felswand.

  • Lage: Stoabruch in Hauzenberg, Parkplatz im Bürgerpark, von dort aus Shuttleservice
  • Zeitraum: An allen 4 Adventswochenenden von Donnerstag bis Sonntag 
  • Geöffnet: Donnerstag bis Sonntag 14:00 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: 3,- €, Kinder bis 14 Jahre gratis (inklusive Parkplatz im Bürgerpark, kostenloser Shuttleservice)
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Granitweihnacht Hauzenberg
Granitweihnacht Hauzenberg © Christian Schauer
Weihnachtlicher Rammelsberg, Goslar, Niedersachsen

Weihnachtsmarkt mit Helm und Kerzenschein: Das Weltkulturerbe und Besucherbergwerk Rammelsberg lädt am 3. Adventswochenende zum traditionellen Lichterfest ein. Der Besuch beginnt mit einem 30-minütigen Rundgang durch den alten Roeder-Stollen, der von hunderten Kerzen festlich beleuchtet wird, gefolgt vom einzigartigen Weihnachtsmarkt mit altem Handwerk und Leckereien Untertage. Auch für ein musikalisches und kreatives Rahmenprogramm in Form von einer Bastelwerkstatt für Kinder ist gesorgt.

  • Lage: Besucherbergwerk Rammelsberg, Goslar
  • Zeitraum: Samstag und Sonntag am 3. Adventswochenende
  • Geöffnet: 11:00 – 17:00 Uhr
  • Eintritt: 9,- € für Erwachsene, 4,- € für Kinder (Roeder-Stollen-Rundgang + Weihnachtsmarkt), Besuch des Weihnachtsmarkts: 6,- € für Erwachsene, 2,- € für Kinder).
  • Mehr Info: Webseite des Bergwerks 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtlicher Rammelsberg
Weihnachtlicher Rammelsberg © Weltkulturerbe Erzbergwerk Rammelsberg Goslar GmbH
Weihnachtsmarkt im Kloster Graefenthal

Das historische Gemäuer des Kloster Graefenthals aus dem Jahr 1248 bildet am 2. Adventswochenende die Kulisse für den jährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt. Dekorativ gestaltete Holzhütten an denen eine Mischung aus traditionellen, handgefertigten und mittelalterlichen Waren angeboten werden sorgen zusammen mit dem knisternden Feuerkörben und dem warmen Licht der Fackeln und Kerzen für weihnachtliche Stimmung. Bei einem Rundgang über das Gelände gehen die Besucher auf eine kleine Zeitreise bei der man immer wieder Kaufleuten aus alten Zeiten begegnet. Spielleute, Bands, Chöre und Feuershows sorgen zudem für reichlich Unterhaltung.

  • Lage: im Kloster Graefenthal zwischen Kleve und Goch
  • Zeitraum: 2. Adventswochenende
  • Geöffnet: Freitag 17:00 – 21:00 Uhr, Samstag 12:00 – 21:00 und Sonntag 11:00 – 18:00 Uhr
  • Eintritt: 3,- €, Kinder bis 12 Jahre, Studenten und Renter 2,- €
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarkts
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Kloster Gräfenthal Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt im Kloster Graefenthal © Kloster Graefenthal

Kleine Weihnachtsmärkte mit Charakter

Altdeutscher Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen, Baden-Württemberg

Einer der traditionsreichsten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist der in der festlich geschmückten hübschen Fachwerkstadt Bad Wimpfen. Bereits 1487 erhielt die Stadt von Kaiser Friedrich III. das Privileg, vor Weihnachten einen Markt abhalten zu dürfen. Über 100 Buden verführen mit Leckereien und Kunsthandwerk, zudem ist allerhand geboten: Christkind und Nikolaus, begleitet von Landsknechten verteilen Geschenke an die Jüngsten, Nachtwächter im historischen Gewand laden zur Erkundungstour ein, man kann Wimpfener Weihnachtsgeschichten aus Omas Zeit und Konzerten lauschen und Kräuterliköre in der Kräuterstube probieren.

  • Lage: Im Zentrum von Bad Wimpfen. Parkmöglichkeiten gibt es auf dieser Webseite 
  • Zeitraum: Die ersten 3 Adventswochenenden (Freitag bis Sonntag)
  • Geöffnet: Freitag 14:00 – 21:30 Uhr, Samstag 11:00 – 21:30 Uhr, Sonntag 11:30 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: gratis
  • Event: Jeden Freitag und Samstag findet um 21:00 Uhr die Nachtwächterführung statt (Kosten 5,- €, Treffpunkt am Rathaus). 
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarkts 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen-1
Weihnachtsmarkt Bad Wimpfen ©Bad Wimpfen
Annaberger Weihnachtsmarkt, Annaberg-Buchholz, Sachsen

Ein wunderbar idyllischer Weihnachtsmarkt ist der Annaberger Weihnachtsmarkt im Erzgebirge. Die Marktpyramide, welche die Stadt- Bergbau- und Weihnachtsgeschichte erzählt, der funkelnde Weihnachtsbaum, die Bergmanns- und Traditionsveranstaltungen, die Wichteldienste für Kinder, regionalen Gaumenfreuden und Handwerkspräsentationen lassen eine ganz besondere vorweihnachtliche Stimmung aufkommen. Absolutes Highlight: Die “Große Bergparade” am 4. Adventssonntag, zu deren Abschluss 400 Musiker aus ganz Sachsen zu einem Bergkonzert zusammenkommen.

  • Lage: Im Zentrum von Annaberg-Buchholz, parken auf dem Zentralparkplatz “Kätplatz”, kostenloser Shuttle-Bus (Sa + So) vorhanden
  • Zeitraum: 30.11.. bis 23.12.2018
  • Geöffnet: Montag – Donnerstag 10:00 – 19:00 Uhr, Freitag – Sonntag 10:00 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: gratis
  • Event: Große Bergparade am 4. Advent ab 13:30 Uhr, die genaue Programmübersicht über alle Veranstaltungen gibt es hier 
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt Annaberg
Weihnachtsmarkt Annaberg © Tourismusverband Erzgebirge
Weihnachtsmarkt und Advent in den Höfen Quedlinburg, Sachsen-Anhalt

Fachwerkkulisse im weihnachtlichen Glanz: In der zum UNESCO Welterbe zählenden Altstadt Quedlinburgs findet neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt an den ersten 3 Adventswochenenden ein besonderes Weihnachtsspektakel statt: Advent in den Höfen. Die schönsten Häuser öffnen zu diesem Anlass ihre Pforten und gewähren einen Einblick in ihre verborgenen, festlich geschmückten Innenhöfe. Wem das noch nicht Grund genug ist nach Quedlinburg zu reisen: Deutschlands größter Adventskalender befindet sich hier und offenbart jeden Tag im Dezember das Geheimnis eines weiteren Türchens.

  • Lage: Verteilt über die Altstadt von Quedlinburg. Anreisetipps gibt es hier 
  • Zeitraum:
    • Advent in den Höfen: Samstag und Sonntag am 1., 2. und 3. Adventswochenende
    • Weihnachtsmarkt Quedlinburg: 28.11. bis 20.12.2018
  • Geöffnet: Samstag und Sonntag 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Eintritt: gratis
  • Übersicht: Eine Übersicht aller Höfe und Veranstaltungen für Advent in den Höfen gibt es auf dieser Webseite
  • Event: Jeden Tag um 16:30 Uhr öffnet sich ein Türchen des Adventskalenders auf dem unteren Schloßberg vor dem Klopstockhaus
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt Quedlinburg
Weihnachtsmarkt Quedlinburg © Quedlinburg-Tourismus-Marketing/ Jürgen Meusel
Erlebnis-Weihnachtsmarkt Bad Hindelang, Bayern

Der schönste Weihnachtsmarkt des Allgäus befindets sich im romantischen Bad Hindelang und besticht mit Bergromantik pur und seinem Erlebnis-Weihnachtsmarkt. 200.000 Lichter, das vorweihnachtliche Hüttendorf voller Kunsthandwerk, musikalische Einlagen von den Alphornbläsern, der Kinderweihnachtsmarkt im Schlosshof, der Weihnachtsumzug mit Wesen aus der Märchen- und Sagenwelt und der feierliche Auftritt des Christkinds machen diesen Weihnachtsmarkt zu etwas ganz Besonderem, ja Magischem.

  • Lage: In Bad Hindelang, genaue Tipps zur Anreise gibt es hier 
  • Zeitraum: Freitag des 1. Adventswochenendes bis Sonntag des 2. Adventswochenendes
  • Geöffnet: Freitags 14:00 – 21:30 Uhr, samstags 10:00 – 21:30, sonntags 10:00 – 21:00, Montag bis Donnerstag 14:00 – 21:00
  • Eintritt: 5 – 8,- €, je nach Tag (inklusive Parkplatz, Pendelbus, Konzerte im Freien, Kinder-Events)
  • Event: Jeden Freitag und Sonntag um 18:00 Uhr ziehen 140 Fantasiecharaktere wie Feen, Elfen, Wichtel, Engel, Sterne, Schneeflocken, Eiszapfen, die Schneekönigin, Väterchen Frost und Maruschka in einem Umzug durch die Straßen. Das gesamte Programm gibt es hier 
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt Bad Hindelang
Weihnachtsmarkt Bad Hindelang © Bad Hindelang
Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt Esslingen, Baden-Württemberg

In Esslingen werden die Uhren zur Adventszeit um 600 Jahre zurückgedreht – ins Mittelalter. Gaukler, Marketender, Feuerschlucker, Märchenerzähler und Musikanten bevölkern die Straßen und Plätze und Zinngießer, Zundermacher, Besenbinder und Glasbläser stellen ihr Können zur Schau. Mittelalter zum Anfassen in einer wunderschönen Fachwerkkulisse. Besondere Highlights: der Fackelumzug zur Wintersonnenwende zur Burg, der Nachtwächterrundgang und ein Besuch von Deutschlands ältester Sektkellerei aus der der Kessler Sekt stammt.   

  • Lage: In der Esslinger Altstadt, fußläufig vom Bahnhof aus erreichbar. Anfahrtsbeschreibungen hier 
  • Zeitraum: 27.11.bis 21.12.2018
  • Geöffnet: am Eröffnungstag von 17 bis 20.30 Uhr, danach täglich von 11 bis 20.30 Uhr, am letzten Markttag von 11 bis 18 Uhr
  • Eintritt: gratis
  • Events: Am vorletzten Markttag findet von 20:30 bis 22:00 Uhr der Fackelumzug zur Burg statt, welcher in einer Feuershow endet. Fackeln können ab 20:00 Uhr für 2,- € pro Stück an der Bühne am Rathausplatzes erworben werden. Ein besonderes Erlebnis ist sicher auch ein Bad im Badezuber auf dem Hafenmarkt
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe

Besondere Ausflugsziele in Baden-Württemberg
Der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Esslingen

Weihnachtsmärkte auf Burgen und Schlössern

Königlicher Weihnachtsmarkt auf der Burg Hohenzollern, Hechingen, Baden-Württemberg

Als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands hat sich der Königliche Weihnachtsmarkt auf der Burg Hohenzollern etabliert. Die imposante Lage der Burg und ihre prunkvollen, geschmückten Räume sorgen für ein festliches Ambiente, in dem besonderes Handwerk, exklusiven Geschenkideen und ausgefallene Köstlichkeiten zum Verkauf angeboten werden. Der Genuss im historischen Gemäuer wird eingebettet in ein stilvolles Rahmenprogramm.

  • Lage: Burg Hohenzollern bei Hechingen, Anreisetipps gibt es hier 
  • Zeitraum: Freitags bis sonntags am 1. und 2. Adventswochenende
  • Geöffnet: Freitag von 14 bis 20 Uhr, Samstag von 11 bis 20 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr
  • Eintritt: 10,- € für Erwachsene, bis 16 Jahre sind Kinder gratis (inklusive Parkplatz und Pendelbus)
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland
Der Weihnachtsmarkt auf der Burg Hohenzollern
Historischer Weihnachtsmarkt auf der Wartburg, Eisenach, Thüringen

Altehrwürdige, fast vergessene Handwerkskünste leben wieder auf beim Historischen Weihnachtsmarkt auf der berühmten Wartburg. Die historischen Burgmauern, welche weit 1999 zum UNESCO-Welterbe zählen sorgen für eine romantische Kulisse während 40 Handwerker und Händler ihre Ware feil bieten und Musikanten und Gaukler für kurzweilige Unterhaltung sorgen.

  • Lage: Wartburg bei Eisenach, Anreisetipps gibt es hier 
  • Zeitraum: Samstags und sonntags am 1. bis 3. Adventswochenende 2018 (normalerweise 1. bis 4. Adventswochenende)
  • Geöffnet: Samstag und Sonntag 10:00 – 19:00 Uhr
  • Eintritt: 8,- € (inklusive Shuttlebus, der Wegezoll zur Wartburg sowie freier Eintritt zum prunkvollen Festsaal und zur Lutherstube)
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Historischer Weihnachtsmarkt auf der Wartburg
Historischer Weihnachtsmarkt auf der Wartburg © Wartburg-Stiftung
Cochemer Burgweihnacht auf der Reichsburg Cochem, Cochem, Rheinland-Pfalz

Die Reichsburg Cochem lockt alljährlich am 3. Adventswochenende mit weihnachtlichen Ständen mit Naschereien und Weihnachtsartikeln im Rosenhof der Burg. Besonderes Highlight: Das lebendige Krippenspiel, welches die Weihnachtsgeschichte mit Schauspielern und echten Tieren zum Leben erweckt.

  • Lage: Reichsburg Cochem in Cochem
  • Zeitraum:  Am Samstag und Sonntag des 3. Adventswochenendes 2018
  • Geöffnet: Samstag und Sonntag 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Eintritt: Erw. 6,00 €, Kinder 3,00 €, Familien 16,00 €
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarktes
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Burgweihnacht Cochem
Burgweihnacht Cochem © Reichsburg Cochem
Burgweihnacht auf Burg Satzvey bei Mechernich, Nordrhein-Westfalen

Zur Burgweihnacht zeigt sich die Wasserburg Burg Satzvey in ihrem festlichsten Kleid: Stimmungsvoll illuminiert, mit einem lebendigen Krippenspiel nach mittelalterlichen Vorlagen im Park, einem Handwerkermarkt und der Werkstatt des Weihnachtsmann. Dort können die Jüngsten, mit der Unterstützung von fleißigen Elfen basteln und werkeln, Wunschzettel gestalten und duftende Lebkuchen bemalen. Besonderes Highlight für die Jüngsten: Samstags füllt der Weihnachtsmann den mitgebrachten Stiefel.  

  • Lage: Burg Satzvey bei Mechernich
  • Zeitraum: Samstags und sonntags an allen 4 Adventswochenenden
  • Geöffnet: Samstag 12:00 – 20:00 Uhr, Sonntag 12:00 – 19:00 Uhr
  • Eintritt: 8,- € für Erwachsene, Jugendliche, Schüler, Studenten 6,50 €, Kinder zwischen 4 und 12 Jahren 4,- €, Kinder unter 4 Jahren gratis, Familienkarte 21,- €
  • Events: Das Krippenspiel wird samstags von 13:00 – 20:00 Uhr und sonntags von 12:00 – 19:00 Uhr inszeniert. Der Weihnachtsmann kommt immer samstags um 15:00 Uhr
  • Mehr Info: Webseite der Burg 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Burgweihnacht auf Burg Satzvey
Burgweihnacht auf Burg Satzvey © Mike Göhre – Der Fotoschmied
Weihnachtsmarkt Schloss Lüntenbeck bei Wuppertal, Nordrhein-Westfalen

Kunsthandwerk und dezente Barockmusik statt Massenkonsum und lautem Getöse: Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Lüntenbeck scheint einem Bilderbuch entsprungen zu sein. 100 Aussteller stellen am 2. und 3. Adventswochenende im Innenhof des kleinen, gut erhaltenen Herrensitzes ihre Ware zum Kauf.

  • Lage: Schloss Lüntenbeck bei Wuppertal, Parken Industriestr. 76, Wuppertal
  • Zeitraum: Samstag und Sonntag am 2. und 3. Adventswochenende
  • Geöffnet: 11:00 – 19:00 Uhr
  • Eintritt: 5,- €, Kinder bis 12 Jahren gratis
  • Mehr Info: Webseite des Schlosses
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt Schloss Lüntenbeck
Weihnachtsmarkt Schloss Lüntenbeck © Jörg Lange
Weihnachtsmarkt Schloss Liebenberg, Löwenberger Land, Brandenburg

Der Weihnachtsmarkt auf Schloss & Gut Liebenberg verspricht weihnachtliche Düfte und Leckereien, wärmende Feuerstellen, liebevolle Dekoration und stimmungsvolle Beleuchtung. Der traditionelle Handwerkermarkt gibt mit seinen Schauwerkstätten Einblick in die Künste, während Kinderbasteln, Märchenerzähler, Chormusik und natürlich der allabendliche Auftritt des Weihnachtsengels und der Turmbläser für Unterhaltung für Groß und Klein sorgen. Immer freitags lädt der Liebenberger Nachtwächter zur mittelalterlichen Aufführung, in der er das Schloss und seine Bewohner vom Feuerteufel befreit.

  • Lage: Schloss Liebenberg, ca. 60 km von Berlin entfernt. 2 große Parkplätze (1 davon mit Shuttleservice) vorhanden, sowie kostenfreier Shuttle von den Bahnhöfen Grüneberg & Löwenberg – Mark zwischen 12:00 und 18:30 Uhr inkl. Gutschein für ein Heißgetränk
  • Zeitraum: Samstag und Sonntag an allen Adventswochenenden
  • Geöffnet: 12:00 – 19:00 Uhr, freitags Nachtwächterstunden von 16:30 – 21:00 Uhr 
  • Eintritt: 3,- €, Kinder bis 12 Jahre gratis
  • Mehr Info: Webseite des Schlosses 
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtsmarkt Schloss Liebenberg © Schloss Liebenberg
Weihnachtsmarkt Schloss Liebenberg © Schloss Liebenberg

Weihnachtsmärkte im Wald

Weihnachtsmarkt und -wald Goslar, Niedersachsen

Goslar, UNESCO Weltkulturerbe und Kaiserstadt am Harz zeigt sich zur Weihnachtszeit von ihrer romantischsten Seite: 80 liebevoll dekorierte Holzhütten laden vor der Kulisse des Marktplatzes zum Entdecken und Schlemmen ein. Besonderes Highlight ist der Weihnachtswald inmitten der Altstadt mit 60 duftenden und illuminierten Nadelbäumen, unter denen es sich in heimeliger Atmosphäre wunderbar Punsch trinken lässt.

  • Lage: Altstadt von Goslar
  • Zeitraum: 28.11. bis 30.12.2018
  • Geöffnet: Weihnachtsmarkt: Montag bis Samstag 10:00 – 20:00 Uhr, Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr, Weihnachtswald: Montag bis Samstag 10:00 – 22:00 Uhr, Sonntag 11:00 – 22:00 Uhr, 24.12. 11:00 – 14:00 Uhr; 25./26.12. 12:00 – 19:00 Uhr, 30.12. 10:00 – 18:00 Uhr
  • Eintritt: gratis
  • Event: Am 6. Dezember zwischen 14:00 und 16:00 verteilt der Nikolaus Süßes und Geschenke auf dem Weihnachtsmarkt. 
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarkts
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Weihnachtswald Goslar
Weihnachtswald Goslar © Goslar Marketing GmbH/ Schiefer
Waldweihnacht in Schweinhütt, Bayern

“A Weihnacht wie’s früher war…” ist das Motto der Waldweihnacht in Schweinhütt. Hunderte Kerzen beleuchten den Wald, Waldgeister und Wichtel huschen durchs Gebüsch, der Nikolaus gibt sich die Ehre, am Lagerfeuer werden Märchen erzählt und der Krippenweg und das Bayerische Weihnachtstheater laden zum Innehalten und Träumen ein. Dazu gibt’s “waidlerische” Spezialitäten wie Sterz, Geselchtes, Fischpflanzerl, Roßwürst und Segnzelten und zum Aufwärmen Obstgeist, Hexentrunk oder einen Weißweinpunsch.

Waldweihnacht in Schweinhütt
Waldweihnacht in Schweinhütt © Waldweihnacht Schweinhütt GbR
Waldweihnachtsmarkt auf dem Landgut Krumme, Velen, Nordrhein-Westfalen

Man mische eine wunderschöne Waldkulisse mit 1 Million Lichtern, Kunsthandwerk, Leckereien, Lagerfeuer und viel Liebe zum Detail und man erhält den gemütlichen Velener Waldweihnachtsmarkt.

  • Lage: Landgut Krumme in Velen, Parkleitsystem und Shuttlebusse im Einsatz
  • Zeitraum: an allen 4 Adventswochenenden
  • Geöffnet: Freitag, Samstag und Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: 6,- €, bis 14 Jahre gratis
  • Mehr Info: Webseite des Weihnachtsmarkts
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Waldweihnachtsmarkt auf dem Landgut Krumme
Waldweihnachtsmarkt auf dem Landgut Krumme © Landgut Krumme
Halsbacher Waldweihnacht, Bayern

Wo Hunderte von Kerzenlichtern den Wald erhellen, der Duft von Gebratenem in der Luft hängt, Wichtel um die Krippe tanzen, Alphornbläser und Chöre ihr Können unter Beweis stellen und man im Labyrinth des Lebens einen Ort der Ruhe findet genau dort findet die Halsbacher Waldweihnacht statt.

  • Lage: Auf der Waldbühne Halsbach, kostenloser Bustransfer am Wochenende ab Burgkirchen
  • Zeitraum: 30.11.2018 bis Sonntag 16.12.2018
  • Geöffnet: Montag bis Freitag 17:00 – 21:00 Uhr, Samstag und Sonntag und Maria Empfängnis 13:00 – 21:00 Uhr
  • Eintritt: 5,- €, Kinder bis 12 Jahre gratis
  • Mehr Info: Auf der Webseite des Weihnachtsmarktes
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Halsbacher Waldweihnacht
Halsbacher Waldweihnacht © Waldbühne Halsbach
Weihnachtsmarkt am Waldwipfelweg Sankt Englmar, Bayern

Die Wunderwelt Wald aus einer ganz anderen Perspektive zu betrachten – das ist das Ziel des Waldwipfelweges in Sankt Englmar. Bis zu 30m hoch führt der barrierefreie Pfad über die Baumwipfel – und bietet tolle Weitsichten über den winterlichen Bayerischen Wald. Zur Adventszeit verwandelt sich das Gelände rund um den Waldwipfelweg in ein glitzerndes Lichtermeer. Stimmungsvolle Buden voller Geschenkideen und Gaumenfreuden sorgen ebenso wie das Rahmenprogramm für ein einmaliges Erlebnis.

  • Lage: Sankt Englmar im Bayerischen Wald
  • Zeitraum: Freitag bis Sonntag an allen 4 Adventswochenenden, zusätzlicher Wintermarkt vom 27.12. bis 30.12.2018
  • Geöffnet: Freitags 15:00 – 20:00 Uhr, Samstag und Sonntag 12:00 – 20:00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 7,50  €, Kinder (3-17 Jahre) 5,-  €, Familien 20,- €
  • Mehr Info: Webseite des Waldwipfelweges
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Waldwipfelweg GmbH
© Waldwipfelweg GmbH

 

Besondere Events in der Adventszeit

Weihnachtsmarkt Hopping mit dem Kahn im Spreewald

Die Spreewaldweihnacht in Lübbenau verbindet gleich zwei Märkte miteinander – und das auf einmalige Weise. Der Weihnachtsmarkt am Großen Spreewaldhafen verbreitet maritimes Flair samt “echtem” Kapitän, Räucherfisch und steifem Grog. Anschließend geht es an Bord des Spreewaldkahns, gewärmt von Decken und Glühwein und untermalt mit Geschichten der fröhlichen Wichtel – der Lutken – nach Lehde. Im Freilandmuseum erleben Sie Weihnachten wie vor 150 Jahren und können Teil der Weihnachtsvorbereitungen wie anno dazumal im Spreewald sein. Auch der Spreewälder Weihnachtsmann (Rumpodich), das Bescherkind und Frau Holle machen ihre Aufwartung. Zurück geht es wieder entweder per Boot oder mit einer geführten Fackelwanderung.

  • Ort: Freilandmuseum in Lehde und Großer Hafen in Lübbenau
  • Daten: Samstag und Sonntag am 1. und 2. Adventswochenende, ca. 10:00 – 18:00 Uhr
  • Kosten: Erwachsene 13,- , Kinder 7,- und Familien (2+2) 30,- € im Vorverkauf, Tageskasse Erwachsene 15,- , Kinder 8,- und Familien (2+2) 35,-
  • Mehr Info & Reservierung: Webseite der Spreewaldweihnacht
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Kahnfahrt während der Spreewaldweihnacht © Veranstalter
Kahnfahrt während der Spreewaldweihnacht © Veranstalter
Mit der Dampflok zum historischen Weihnachtsmarkt im Harz

Lediglich an einem Termin im Jahr hat man die Möglichkeit, mit der historischen Harzer Schmalspurbahn zum traditionellen Weihnachtsmarkt nach Nordhausen zu fahren. Alleine die Fahrt mit der Dampflokomotive durch die Harzer Winterlandschaft ist ein echtes Erlebnis. Angekommen in Nordhausen, bleibt 3 Stunden Zeit, um das malerische Städtchen samt Weihnachtsmarkt zu erkunden bevor es langsam schnaufend wieder zurück nach Wernigerode geht.

  • Ort: Von Wernigerode nach Nordhausen und zurück (ca. 09:15 Uhr Abfahrt, 19:25 Wiederankunft)
  • Daten: 15. Dezember 2018, 14. Dezember 2019
  • Kosten: Erwachsene 49,- , Kinder 29,- (6-14 Jahre)
  • Mehr Info & Reservierung: Webseite der Harzer Schmalspurbahnen
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe

 

Fackelwanderung zum Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht, Schwarzwald

Viel stimmungsvoller kann man wohl kaum zu einem Weihnachtsmarkt gelangen als mit einer Fackelwanderung entlang eines glucksenden Baches durch den tief verschneiten Winterwald. Und wenn dann noch Weihnachtslieder und ein wahrer Augenschmaus von einem Weihnachtsmarkt hinzukommen – tja, dann ist man im Weihnachtshimmel.

  • Ort: Vom Kurhaus in Hinterzarten zum Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht
  • Daten: Freitag bis Sonntag an allen 4 Adventswochenenden, Start der Wanderung zu verschiedenen Zeiten
  • Kosten: 20,- inklusive Fackel und Eintritt zum Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht (Dauer: ca. 1,5 Stunden)
  • Mehr Info & Reservierung: Webseite des Anbieters
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe
Das perfekte Adventswochenende in Baden-Württemberg
Die Fackelwanderung zum Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht – einem der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands
Mittelalterliche Badezeremonie im Holzfaß auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt

Passend zur mittelalterlichen Kulisse auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt kann man auf dem Markt eine traditionelle Badezeremonie im hölzernen Badezuber erleben – und das mit Blick über das Weihnachtsmarkttreiben. Einmalig!

  • Ort: Auf dem Hafenmarkt auf dem Esslinger Mittelalterweihnachtsmarkt
  • Daten: 27.11.bis 21.12.2018
  • Kosten: ab 40,- für einen 4-Personen-Zuber, ab 80,- für einen 8-Personen-Zuber (Dauer. 2 h)
  • Mehr Info & Reservierung: Webseite der Baderin
  • Übernachtung:  Hotels in der Nähe

 

Bergparaden im Erzgebirge

Bis ins Mittelalter zurück reicht die Tradition der Bergparaden in Sachsen und ist mittlerweile sogar als Immaterielles Kulturerbe anerkannt. Dabei handelt es sich um eine Parade stolzer Bergmänner im festlichen Habit, begleitet von Musik. Im Zusammenspiel mit der weihnachtlichen Kulisse der Orte im Erzgebirge und einem anschließenden Weihnachtsmarktbesuch ein echtes Highlight.

Bergparade
Bergparade © Bernd März/ Tourismusverband Erzgebirge

 

Nikolausfahrt mit dem Kuckucksbähnel im Pfälzerwald

Mit der historischen Dampfeisenbahn “Kuckucksbähnel” mitten durch den (mit Glück) verschneiten Winterwald. Klingt toll? Es wird noch besser: Unterwegs steigt der Nikolaus ein und überrascht die jungen Gäste (bis 15 Jahre).

  • Ort: Von Neustadt an der Weinstraße nach Elmstein
  • Daten: 30.11. sowie 01.,02.,06.,07.,08. und 09.12.2018
  • Kosten: 16,- für Erwachsene, 16,- € für Kinder von 4-15 Jahre, 8,- € für Kinder bis 4 Jahre
  • Mehr Info & Reservierung: Webseite des Eisenbahnmuseum Neustadt, Reservierung über Tel. 06321-30390
  • Übernachtung: Hotels in der Nähe

 

Szenische Führung in der Zeche Zollverein bei Essen

“Hömma, is denn schon Weihnachten?!” ist der Titel der humorvollen Führung des Kokers Erwin, dessen Markenzeichen ein Rauschebart und eine rote Mütze ist samt Tochter Frauke und “Omma” Hedwig. Die Kulisse bietet die Zeche Zollverein, einst größte Zentralkokerei Europas und heute UNESCO Welterbe.

 

Buttnmandllauf in Berchtesgaden

Wo der Nikolaus anderswo in Begleitung des Krampus oder des Knecht Ruprecht erscheint, kommt er in Berchtesgaden mit den kurios aussehenden Buttnmandln (in Stroh eingewickelt, mit schweren Glocken behangen und furchteinflößende Tiermasken tragend) und Gankerln (im Fellkostüm mit viel kleineren Glocken). Dieses Gefolge zieht traditionell am 5. und 6. Dezember sowie an den Adventssonntagen von Haus zu Haus.

 

Was hältst Du von dieser Auswahl? Habe ich Deiner Meinung nach einen besonders schönen Weihnachtsmarkt vergessen? Erzähl es mir! 

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade von Breitengrad66 „Die schönsten Weihnachtsmärkte“ teil.

*Dieser Beitrag enthält Partnerlinks. Buchst oder bestellst du etwas über einen meiner Links, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Besondere Weihnachtsmärkte in DeutschlandBesondere Weihnachtsmärkte in DeutschlandBesondere Weihnachtsmärkte in Deutschland

Weihnachtsmarkt Bad Hindelang
Weihnachtsmarkt Bad Hindelang © Bad Hindelang
Folge Kerstin:
Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den "Tellerrand" hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de schreibt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt wertvolle Reisetipps.

11 Responses

  1. Patricia
    | Antworten

    Sehr schön :) den Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey kann ich wirklich nur empfehlen!!
    Liebe Grüße
    Patricia von patnitravels 🌸

    • Kerstin
      | Antworten

      Den würde ich zu gerne auch einmal selbst besichtigen! Meine Weihnachtsmarkt-Bucket-List ist leider ins unendliche gewachsen nach der Recherche für diesen Artikel… ;)
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  2. Liebe Kerstin,
    wirklich lang und wunderschön :-) anders kann man deine tolle Liste der Märkte nicht bezeichnen.
    Man müsste glatt eine Weihnachtsmarkt-Reise auf die Beine stellen um mal all die schönen Ecken zu erleben.
    Bei mir hat es aktuell nur einmal über die Münchner Weihnachtsmärkte gereicht. Doch auch das war schon viel :-)

    Liebe Grüße
    Katja

    • Kerstin
      | Antworten

      Liebe Katja,
      ja, bin zwischenzeitlich selbst etwas erschrocken bei der Länge des Artikels. Aber habe so viel Schönes gefunden, dass ich nicht so einfach aufhören konnte ;) Freut mich sehr, dass Dir der Artikel gefällt. Genau das – eine Adventsreise mit Weihnachtsmarkt-Hopping – war auch meine Idee nachdem ich diesen Artikel geschrieben hatte. Für dieses Jahr leider nicht mehr realisierbar aber wer weiss, vielleicht reicht es ja nächstes Jahr?!
      Hab eine tolle Vorweihnachtszeit!
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  3. […] 25 besondere Weihnachtsmärkte in Deutschland […]

  4. Ich hoffe meine Verlinkung war in Deinem Sinne :-)

    • Kerstin
      | Antworten

      Klar, vielen Dank dafür :)

  5. Elli
    | Antworten

    Hallo Kerstin,

    wirklich eine sehr schöne Liste!
    Aber der Weihnachtsmarkt im Schloss Thurn und Taxis steht hier meiner Meinung nach zu Unrecht.
    Der Markt ist sehr teuer (8,50€!! am Wochenende), auch das, was an den Buden verkauft wird, ist hochpreisig. Zumindest was das Essen angeht, kann ich für mich den hohen Preis weder mit hochwertigen Zutaten noch mit einem Geschmackserlebnis besonderer Art rechtfertigen.
    Zweitens ist das Ambiente wider Erwarten gar nicht so toll, die Buden stehen relativ eng und vom Schloss sieht man im Gedränge recht wenig.
    Mein Tipp für Regensburg: Der Lucrezia-Markt am Haidplatz (http://www.lucrezia-markt.de/) und der Weihnachtsmarkt im Katharinenspital (https://stadtmaus.de/adventsmarkt-im-st-katharinenspital.html).
    Der Lukrezia-Markt punktet mit ausgefallenen Handwerkerständen sowie dem Gebäudeensemble am Haidplatz.
    Der Spitalweihnachtsmarkt hat unglaublich leckere Lamm-Burger und andere Leckereien sowie einen wunderbaren Blick auf Donau und Dom, den man jeden Abend am Lagerfeuer genießen kann!

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo liebe Elli,
      vielen Dank für Dein Feedback! Ich muss zugeben, dass ich es auf den Weihnachtsmarkt im Schloss Thurn und Taxis bisher gar nicht selbst geschafft habe, daher lass ich mich gerne eines besseren belehren. Die beiden von Dir genannten Märkte sehen sehr heimelig aus, die muss ich irgendwann mal besuchen! Danke für Deinen Kommentar und eine schöne Adventszeit Dir!
      Liebe Grüße, Kerstin

  6. Hannelore müller
    | Antworten

    Hallo, ein ganz gemütlicher Weihnachtsmarkt „wie früher“ ohne großes Tamtam findet auf der Ebersburg bei herrmannsacker im Landkreis Nordhausen (Thüringen ) statt. Weihnachtslieder werden noch selbst gesungen, weihnachtswichtel holen die Wunschzettel ab und der hl. skt. Nikolaus verteilt Süßigkeiten. Die Anwesenden Kinder dürfen den Weihnachtsbaum schmücken und Weihnachtsmärkten werden vorgelesen. Alles am Sonntag dem 1. Advent von 14.30 bis ca. 18 Uhr. Es kostet keinen Eintritt und ist sehr liebevoll gestaltet. Essen und trinken sind von höchster Qualität, viele herrliche Gebäckstücke zum mitnehmen nach alten Rezepten.

    • Kerstin
      | Antworten

      Hallo Hannelore!
      Vielen Dank für Deinen Tipp! Das klingt in der Tat ganz zauberhaft! Werde ich mir gleich mal anschauen.
      Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit Dir!
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.