Amsterdam im Sommer: 10 Must Do’s

Amsterdam im Sommer: 10 Must Do’s

eingetragen in: Allgemein, Europa, Kurztrips, Niederlande | 8

Amsterdam im Sommer ist so eine Sache. Das Wetter ändert sich alle 5 Minuten. Die echten Sommertage sind gezählt. Aber wenn es dann mal soweit ist, die Sonne durch die Wolken bricht und die Temperaturen über die 25 Grad steigen wird das Wetter zu 100% ausgekostet. Wie? Das erfährst Du hier:

Bootsfahrt mit Pizzeriabesuch

Eine Bootsfahrt, die ist lustig… Die wohl schönste Art und Weise sich im Sommer einen Überblick über das Gewirr von Kanälen, Grachten und die Stadt selbst zu verschaffen ist auf dem Wasserweg. Dabei ist es ganz egal ob Du ein Tret- oder Motorboot mietest. Lasse den Trubel der Stadt langsam an Dir vorbeiziehen während Dir der Fahrtwind um die Nase bläst. Für Unterhaltung sorgen die teilweise ziemlich chaotischen Manöver, mit denen die Boote aneinander vorbei und unter Brücken hindurch geschleust werden (Achtung, Kopf einziehen!). Zum Pflichtbesuch bei einer solchen Grachtenfahrt zählt ein Besuch der Pizzeria San Marco; hier werden die Pizzen direkt aus einem Fensterchen am Fuße eines Turmes ins Boot gereicht. Lekker!!

Amsterdam im Sommer

Bootsverleih:

  • Wer sich gerne körperlich ertüchtigt sollte sich ein Canal Bike, ein Tretboot mieten. Diese werden an 3 verschiedenen Stellen vermietet (siehe Webseite) und kosten 8,- € pro Person für eine Stunde.
  • Du willst nicht selbstständig ein Boot steuern? Dann buche eine Open Boat Tour bei canal.nl. In 75 Minuten wirst Du in einer Schaluppe durch die Grachten chauffiert. Preis: 18,50 € pro Erwachsener, die Hälfte für Kinder von 4-12 Jahre.
  • Bei boats4rent kannst Du ein Boot für 3, 4 oder 10 Stunden mieten. Die Preise beginnen bei 79,- € für 3 Stunden all-in. Das heißt, dass der Brennstoff (Ökostrom), eine persönliche Instruktion, ein Stadtplan, Schwimmwesten, Sitzkissen, Mehrwertsteuer und Touristensteuer alle bereits im Mietpreis einbegriffen sind. Auch eine Versicherung ist inklusive (€ 250,- Selbstbeteiligung).
  • Bei Canal Motorboats kann für jegliche Stundenanzahl ein Boot für bis zu 7 Personen gemietet warden. Die Preise sind wie folgt: erste Stunde: 50,- €, zweite Stunde: 40,- €, dritte Stunde: 30,- €, vierte Stunde: 20,- € und jede weitere Stunde kostet ebenfalls 20,- €.

Pizzeria San Marco Adresse: Amstelkade 148a, 1078AW Amsterdam, Tel:0031206730884 (Pizza vorher bestellen!)

 

Radfahren

Amsterdam – die Stadt, die ebenso viele Fahrräder wie Einwohner zählt. Mach es wie die Einheimischen, schwinge Dich auf den Drahtesel und erkunde die vielen Gesichter Amsterdams. Eine schöne Fahrradroute durch Amsterdam findest Du zum Beispiel hier. Eine Auswahl der Fahrradanbieter gibt es hier.

Amsterdam im Sommer

Amsterdam im Sommer

Grillen im Park

Sommerzeit ist Grillzeit. Der beliebteste Spot hierfür in Amsterdam war bis letztes Jahr der Vondelpark. Leider ist das Grillen dort seit März 2017 nicht mehr gestattet. Allerdings ist das Grillen weiterhin im Amsterdamse Bos, Baanakkerspark, Sloterpark, Rembrandtpark und Oosterpark gestattet. Mit Einweggrill, Steak, Bier und Baguette bewaffnet läufst Du so weit in den Park hinein bis Dir Rauchwölkchen entgegen kommen. Willkommen, Du bist auf der Barbecue-Wiese angekommen (davon gibt es zwei im Park). Grill an, Steak drauf, Bier auf und genießen. Amsterdam im Sommer

Hippie-Biergarten: Hannekes Boom

Wie ein Hippie-Piratenschiff liegt Hannekes Boom nicht weit vom Hauptbahnhof direkt am Wasser. Hier treffen sich die Amsterdamer bei gutem Wetter, lassen die Beine übers Wasser oder am Biertisch baumeln und genießen die ständig wechselnde Karte. Geselligkeit pur!

Hannekes Boom, täglich von 11:00 – 1:00 Uhr und Fr & Sa von 11:00 Uhr bis 3:00 Uhr geöffnet. Adresse: Dijksgracht 4, 1019 BS Amsterdam

Amsterdam im Sommer

Windmühlen-Brauerei: Brouwerij t’ IJ

Eine Brauerei in einer Mühle? Ganz genau! Ob Zatte, Natte, Ijwit oder Columbus. Jedes Bier ist anders. Ein Fest für jeden Bierliebhaber. Und Biergartenatmosphäre gibt es gleich dazu. Der einzige Nachteil: Die Brouwerij t’ IJ schließt relativ früh (20:00 Uhr).

Brouwerij t’ IJ, täglich 14:00 – 20:00 Uhr. Adresse: Funenkade 7, 1018 AL Amsterdam

Amsterdam im Sommer

Bildquelle: Max Elman

Die beste Pizza Amsterdams: La Perla

Pizza ist immer lecker. Aber besonders im Sommer. Ruft sie doch automatisch die Sehnsucht nach Italien hervor. Eine Pizzeria, die das auf jeden Fall schafft ist La Perla. Bei schönem Wetter sollte man sich nicht die Mühe machen im kleinen Restaurant gegenüber der Pizzeria einen Platz zu ergattern sondern die Pizza gleich mitnehmen. In der Sommersonne an einer Gracht sitzend schmeckt die Pizza gleich nochmal um einiges besser. Meine Lieblingspizza: Prosciutto San Daniele

La Perla, täglich von 10:00 – 23:00 Uhr. Adresse: Tweede Tuindwarsstraat 14, 1015 RZ Amsterdam

Amsterdam im Sommer

Amsterdam im SommerGratis Bootsfahrt und Ferienstimmung an der NDSM Werft

‘A place beyond belief’ thront in großen Lettern am Hafeneingang der NDSM Werft im Norden Amsterdams. In lediglich 15 entspannenden Bootsminuten fährt die kostenlose Fähre vom Amsterdamer Hauptbahnhof in eine andere Welt. Von weitem erkennt man lediglich große Fabrikhallen, die noch von Zeiten herrühren, in denen hier große Schiffe gebaut und instandgesetzt wurden (1894-1979). Bereits bei Einfahrt in den Hafen wird einem jedoch bewusst, dass dieser Ort ungewöhnlich ist. Nichts weniger als ein U-Boot liegt in der Mitte des Hafens.

Amsterdam im Sommer

Hält man sich nach Ankunft der Fähre rechts, so erblickt man direkt einen rot und blau gestrichenen Kran. Doch dabei handelt es sich nicht nur um einen normalen Krahn, nein, dies ist das Faralda Crane Hotel Amsterdam.  Bei den drei großen, im Kran installierten Containern handelt es sich um Designsuiten, buchbar für den Schnäppchenpreis von 435,- € pro Nacht. Und obendrauf? Ein Whirlpool! Wer den Nervenkitzel sucht kann sich für 85,- € an ein Bungeeseil gekettet vom Kran stürzen.Amsterdam im Sommer

Rechts vom Kranhotel  erblickt man eine scheinbar willkürliche Anhäufung von Containern. Doch auch hier lohnt sich ein zweiter Blick: Das Pllek ist eine hippe Strandbar komplett aus eben diesen Containern erbaut. Bei gutem Wetter lockt der Außenbereich mit zahlreichen Strandbetten, Hängematten, bequemen Kissen und Co. zum Sonnenbaden und Relaxen, bei weniger gutem Wetter kann man es sich im Containerinneren mit stylischem Interieur bequem machen.

 

Amsterdam im SommerAmsterdam im Sommer Amsterdam im Sommer

Direkt zwischen Pllek und Kranhotel befindet sich eine alte Tram – Trammeland. Einen beinahe bewohnten Eindruck machen die beiden Tram-Waggons mit ihrer liebevollen Deko, den verspielten Vorhängen und kompletten Einrichtung. Hier werden regelmäßig Projekte und Partys abgehalten, bei denen sich junge und alte Kreativlinge unter dem Motto “die Kunst des Recycling und das Recycling von Kunst” austoben können. Für Fotografen ist die Hippietram ein Eins-a-Fotoobjekt.

Amsterdam im SommerAmsterdam im Sommer

Direkt hinter Trammeland und dem Faralda Crane Hotel befindet sich ein etwas heruntergekommener, komplett mit Graffiti bemalter Skaterpark. Auch dieser eignet sich hervorragend als Fotokulisse. Überquert man diesen und wagt sich durch den Schlund des Löwen, so erblickt man ein großes, gemütliches Gewächshaus mit Biergarten – Willkommen im Noorderlicht Café. Auf der Karte stehen biologische Gerichte und Getränke. Ferienstimmung unweit des Trubels von Amsterdam.

Amsterdam im Sommer

 

Wie Hinkommen zur NSDM Werft? Mit der kostenlosen Fähre erreicht man die NSDM Werft in 15 Minuten vom Hauptbahnhof aus. Dafür läuft Du in Amsterdam Central Station läufst du Richtung Ruyterkade an der Rückseite des Bahnhofs, am Fluss IJ. Nehme die linke Fähre zur NSDM Werft. Diese fährt alle 15 bis 30 Minuten.

Amsterdam im Sommer

Shopping und Schlemmen: Sunday Market

Jeden ersten Sonntag des Monats findet der Sunday Market an einem – wie der Name schon verrät – Sonntag statt. Das Gelände um die Westergasfabriek verwandelt sich in einen großen Art-, Fashion- und Designmarkt. Aber auch Selbstgemachtes, Antikes und vor allem jede Menge Essen stehen zum Verkauf. Must Do!

Sunday Market, jeden ersten Sonntag im Monat. Adresse: Cultuurpark Westergasfabriek, Amsterdam
Amsterdam im SommerAmsterdam im Sommer

Größter Flohmarkt Europas: Ijhallen

Neben dem Noorderlicht Café, Pllek und dem Faralda Crane Hotel befindet sich an der NSDM Werft auch der größte Flohmarkt Europas – die Ijhallen. Einmal im Monat öffnen zwei ausgediente Fabrikhallen ihre Tore und bieten Platz für 750 Stände. Und das über jeweils 2 Tage. Das Flohmarktvergnügen der besonderen Art.

Ijhallen, einmal im Monat. Adresse: T.T. Neveritaweg 15, 1033 WB Amsterdam-Noord

Amsterdam im Sommer

Amsterdam im SommerEvents in Amsterdam im Sommer

In Amsterdam gibt es zu jeder Zeit aber vor allem im Sommer Events in Hülle und Fülle. Darunter fallen über 300 kulinarische, Musik-, Theater-, Kultur- und Film-Festivals pro Jahr.

Ein echter Geheimtipp für Amsterdam: Die Open Tuinen Dagen, der Tag der offenen Gärten. Was die Wenigsten wissen: Hinter den Fassaden der Grachtenhäusern verbergen sich prächtige Gärten. Diese werden ein Mal pro Jahr exklusiv für Besucher geöffnet. Dieses Jahr finden die Open Tuinen Dagen vom 16.-18. Juni 2017 statt. Nicht verpassen!

Eines der Highlights jeden Sommer ist die Amsterdam Gay Pride. Zwei ganze Woche lang (dieses Jahr vom Samstag, 29. Juli, bis Sonntag, 7. August 2017) dauern die Festivitäten und Events im Zeichen des Regenbogens, welche einen Höhepunkt bei der Kanalparade am 5. August finden.

Direkt nach der Gay Pride findet das Open Air Film Festival Pluk de Nacht Anfang bis Mitte August in Amsterdam statt. Gezeigt werden eher unbekannte Filme, die es nie auf die Großleinwände der Kinos geschafft haben. All das unter freiem Himmel. Und das beste: Es ist komplett gratis!

Nur einmal in 5 Jahren wird sie ausgetragen, die größte nautische Veranstaltung der Welt: SAIL Amsterdam. Im voletzten Jahr (2015) war es soweit, das bedeuet leider, wir müssen uns wieder eine Weile gedulden. Den Auftakt bildet eine beeindruckende Parade, an der 50 Tall Ships teilnehmen. In den Tagen darauf finden verschiedenste Aktivitäten und Wettkämpfe zu Wasser aber auch zu Land statt.

 

Reiseführer-Empfehlungen für Amsterdam

  • Meiner Meinung nach der beste Rundum-Reiseführer für Amsterdam ist der Baedeker Reiseführer Amsterdam*. Neben ausführlicher Info zu Sehenswürdigkeiten, Geschichte, Kunst und Kultur weiß der detaillierte Reiseführer mit Erkundungstouren, Infografiken, 3D-Grafiken und großem Stadtplan zu überzeugen.
  • Für alle Wiederholungstäter und Amsterdam-Fans, die bereits die Hauptattraktionen Amsterdams kennen empfehle ich 111 Orte in Amsterdam, die man gesehen haben muss*, in dem der Autor Thomas Fuchs detailliert, informativ und trotzdem kompakt 111 weniger bekannte Orte vorgestellt.
  • Kein Reiseführer sondern eine unterhaltsame Vorbereitung auf Land, Leute sowie deren Eigenheiten und Gepflogenheiten ist Holland für die Hosentasche: Was Reiseführer verschweigen*, geschrieben von Ulrike Grafberger – einer, die wie ich der Liebe in die Niederlande gefolgt ist.

        
Amsterdam im Sommer

Die schönsten Ausflugsziele in Holland - von Amsterdam aus
Weiterlesen:
Lust auf einen abwechslungreichen Tagesausflug von Amsterdam aus? Die schönsten Ausflugsziele in den Niederlanden – ob Kultur oder Natur findest Du im Artikel „Die schönsten Ausflugsziele in Holland – von Amsterdam aus“.

Warst Du schon einmal im Sommer in Amsterdam? Was war Dein Highlight?

 

*Dieser Artikel enthält Empfehlungslinks, die Dich mit einem Klick zu Amazon weiterleiten. Bestellst Du über meinen Link, erhalte ich eine klitzekleine Provision. Für Dich ist das weder mit Mehraufwand noch mit Mehrkosten verbunden. Mit jeder Bestellung steigt Dein Karmakonto allerdings gewaltig, denn damit hilfst Du mir dabei, meinen Blog zu finanzieren.
Amsterdam im Sommer: 10 Must Do’s

SaveSave

Kerstin
Verfolgen Kerstin:

Kerstin hat schon früh gemerkt, dass es sich lohnt, über den “Tellerrand” hinaus zu blicken und ihr Herz inzwischen an viele Orte verloren. Auf paradise-found.de schreibt sie von ihren Reiseerlebnissen, (versteckten) Lieblingsorten und gibt wertvolle Reisetipps.

8 Antworten

  1. Sabine
    | Antworten

    Einiges war für mich neu – vielen Dank für die Tipps – da werde ich sicher mal was ausprobieren. Das NDSM-Gelände finde ich auch den absoluten Hit – ein flippiger Gegenpol zur bekannten Grachtenromantik! Viele Grüße, Sabine

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Liebe Sabine!
      Vielen Dank für Deinen Kommentar! Es freut mich sehr, dass ich selbst Dir Wahlholländerin noch einige Ecken aufzeigen konnte, die Du noch nicht kanntest! 🙂 Ja, das NSDM-Gelände ist auch mein absoluter Favorit. Grachtenromantik wie Du es so schön nennst habe ich jeden Tag – ich arbeite direkt im Grachtengürtel, da ist so ein kleiner Kontrast sehr erfrischend… 😉
      Liebe Grüße,
      Kerstin

  2. Karl
    | Antworten

    Amsterdam ist einfach wunderschön im Sommer. Nie zu warm und trotzdem eine Stadt in der man es aushalten kann. Die NDSM Werf ist auch einer meiner Lieblingsfleckchen. Im Juli findet dort immer das Over-het-IJ Festival statt.

    PS: die Pizza vom Boot kann ich nur empfehlen!

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Da hast Du ganz recht lieber Karl! Das Over-het-IJ Festival muss ich mir nächstes Jahr auch unbedingt mal anschauen! Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße, Kerstin

  3. Erika
    | Antworten

    Hallo, danke für die Tipps.
    Wir kommen im Oktober mit einer größeren Gruppe (ca. 20 Personen) und schlafen auf einem Botel in der Werft.
    Gibt es einen guten Tipp, wo wir da draussen alle lecker essen können?
    Andere Frage: Die “Pizza im Boot” ist damit die Pizza-Boots-Tour gemeint?
    Wenn nicht, wie organisiere ich es? Hört sich toll an.

    • Kerstin
      Kerstin
      | Antworten

      Hallo Erika!
      Mit der “Pizza im Boot” ist wie im Artikel beschrieben gemeint, dass man sich auf eigene Faust ein Boot mieten kann mit dem man dann durch die Grachten fährt und bei der Pizzeria San Marco eine Pizza holt. Die von mir beschriebenen Boote sind nicht für Eure Personenanzahl gemacht. Boote in dieser Größenordnung sind unter diesem Link zu finden. Da Ihr im Botel bei der NSDM-Werft untergebracht seid ist sicherlich auch ein Essen im Pllek oder im Noorderlicht Café, die beide fussläufig vom Botel entfernt sind empfehlenswert.
      Viel Spaß wünsche ich Euch!
      Viele Grüße,
      Kerstin

  4. […] Amsterdam im Sommer: 10 Must Do’s […]

Bitte hinterlasse eine Antwort

*