Liebster Award

Liebster Award – 11 persönliche Fragen an mich

Vielen Dank an Andy und Miri vom tollen Blog Bilderbummler für die Nominierung zum “Liebster Award”! Ich freue mich sehr! Gerne beantworte ich heute Eure Fragen!

“Liebster Award” – Was ist das?

“Liebster Award” ist eine Blogger-Aktion, bei der es darum geht, neue und interessante Blogs zu entdecken und die Menschen dahinter vorzustellen. Das Prinzip ist ganz einfach: Bei einer Nominierung erhält man 11 Fragen, die man beantworten muss. Anschließend stellt man anderen Bloggern ebenfalls wieder 11 Fragen.

Liebster Award

11 Fragen von Andy und Miri an mich:

1. Hast du eine Bucket-List? Wenn ja, was sind die drei verrücktesten Dinge darauf?

Klar habe ich eine Bucket-List. Die drei wohl verrücktesten Dinge, die ich unbedingt noch erleben will sind: ein Schweinefest in Papua-Neuguinea zelebrieren, beim Almabtrieb in Österreich oder der Schweiz zuschauen und in Westaustralien mit Krokodilen schwimmen.

2. Was ist dein absolutes Lieblingsland und warum?

Mein absolutes Lieblingsland ist eindeutig Australien. Hier habe ich nicht nur 11 Monate gelebt, habe mir die Finger wund gearbeitet und bin gereist sondern hier bin auch ein gutes Stück selbstständiger und erwachsener geworden. Das Land ist einfach wunderwunderschön und die Menschen so (gast-)freundlich, dass es seinesgleichen sucht.

3. Was war der für dich tollste Ort an dem du bislang übernachtet hast und wie?

Da gibt es gleich mehrere: Underground-Camping in Australien, Glamping am Loch Ness in Schottland oder in einem Jurtenzelt in der Mongolei. Die außergewöhnlichste Übernachtung war wahrscheinlich auf einem Underground-Campingplatz in Coober Pedy im australischen Outback. Aufgrund der hohen Temperaturen im Sommer und der Lage in der Wüste befinden sich die meisten Wohnungen hier unter der Erde. So auch der Campingplatz. Im Prinzip muss man sich den Underground-Campingplatz wie eine große Höhle vorstellen. Leider merkte man das auch nachts. Aufgrund der Hellhörigkeit der Höhle fühlte es sich an als ob ein Schnarcher, der sich am anderen Ende der Höhle befand, uns direkt ins Ohr schnarchen würde.

4. Dein schönstes Reise-Kindheitserlebnis?

Die Sommer in St. Peter-Ording an der deutschen Nordseeküste. Am Strand herumtollen, im Meer plantschen, Sandburgen bauen, Fahrrad fahren und Eis essen. Was will man als Kind mehr?!

5. Was war deine bislang längste Tour und wie lange warst du unterwegs?

Meine längste Reise ging 11 Monate nach Australien. Ursprünglich sollten in 8 Monaten nicht nur Australien, sondern auch Neuseeland und Thailand bereist werden. Aber wie so oft kam alles anders. Aus 8 Monaten wurden 11 und Neuseeland und Thailand wurden auf später verschoben. Obwohl ich in Australien ca. 5 Monate arbeitete schaffte ich es doch „the round“ zu machen, das heißt Australien einmal zu umrunden und selbst ins Zentrum habe ich es geschafft. Die wohl verrückteste Aktion war dabei, spontan in einer Woche die 5.500 km von Canarvon in Westaustralien nach Cairns an der Ostküste zu fahren – ohne Klimaanlage, mit geschlossenen Fenstern (um Sprit zu fahren) und das bei Temperaturen um die 40 Grad.

6. Welchem Gericht oder welcher Speise bist du auf deinen Reisen verfallen?

Ich stehe total auf Süßes (besonders Schokolade) und mache mich jeden Urlaub aufs Neue auf die Suche nach meiner Lieblingsnachspeise. Bisheriger Favorit sind ein Chocolate Mud Cake aus Australien, Schokosoufflee aus Italien und Schoko-Kirsch-Torte aus Griechenland. Außerdem natürlich meine Lieblingspizza „rucola e crudo“ mit Parmaschinken, Rucola, Büffelmozzarella, Kirschtomaten und Parmesan.

7. Was war das Überflüssigste, das du bislang mal mit auf Reisen genommen hast?

Eine Wäscheleine. Bei meinem ersten Backpackingerlebnis in Australien war ich vorab der festen Überzeugung, dass ich eine Wäscheleine andauernd brauchen würde. Und wir reden jetzt nicht von so einer kleinen, handlichen Reisewäscheleine. Nein, ich schleppte die kompletten 11 Monate eine herkömmliche Wäscheleine samt Wäscheklammern mit mir herum.

8. Dein ultimativer Fototip

Ich persönlich mag kein Blitzlicht und fotografiere zu 99% der Zeit ohne. Ansonsten ist mein Tipp einfach ausprobieren: Verschiedene Perspektiven, Einstellungen und das Spiel mit dem Licht.

9. Gibt es eine Reise oder einen Urlaub den du dir im Nachhinein lieber gespart hättest?

Definitiv nein! Gewiss gibt es Orte, die in der Realität so ganz anders sind wie in der Vorstellung, zum Beispiel Peking, Dubrovnik, Venedig oder das Draculaschloss in Rumänien. Obwohl wunderschön, fühlte ich mich geradezu erschlagen von den schieren Massen an Touristen, die diese vier Orte durchströmten.

10. Welcher Typ bist du:

  1. Der Ich-schmeiße-meinen-Job-und-reise-durch-die-Welt-Typ
  2. Der Ich-beantrage-ein-Sabbatjahr-Typ
  3. Der Mir-genügen-6-Wochen-Urlaub-pro-Jahr-Typ

Definitiv Typ A! Hätte ich genügend Geld für eine Weltreise wäre ich im Nullkommanix weg

11. Was ist dein großer Reisetraum?

Da kann ich mich zwischen diesen dreien leider nicht entscheiden:

  • Sonnenaufgang in Bagan in Myanmar (am allerallerliebsten vom Heißluftballon aus, wobei leider unbezahlbar)
  • Salsa tanzen in den Straßen Kubas
  • Das wunderwunderschöne Patagonien bewandern.

Folgende Blogs nominiere ich für den “Liebster Award”

Die fernsüchtige Doreen „IsoldeMaReisen” mit ihrem Fernsuchtblog. Hier gibt es tolle Geschichten und Fotos zu Outdoor- und Backpackerreisen.

Sassy und Flo, die beiden Nachtschwärmer vom Blog Mitternachtsreisen. Schönes Layout, super Fotos und Geschichten aus europäischen Gefilden.

Severine und Nikolas mit ihrem auf Kanada, Alaska und die USA ausgerichteten Reiseblog SN-Reisewelt. Ausführliche Info, interaktive Roadtripkarten, wunderbare Fotos, was muss ich mehr sagen?!

Die Weltenbummlerin Anne schreibt auf Annewhere wie ihr der Schnabel gewachsen ist von ihren Backpackerreisen rund um den Globus und scheut sich auch nicht das Wort “Kuhscheisse” in einen Artikel einzubauen. Erfrischend ehrlich und mit großem Fernwehfaktor!

Das bislang leider anonyme Reiseduo, das sich hinter dem Reiseblog Just A Travel Blog versteckt. Auch hier wunderbare Bilder (ich bin ein großer Fan von der Kanada-Reihe) und Texte.

 

Die Spielregeln:

  • Bedanke Dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog.
  • Zeige, dass Dein Artikel zum Blogstöckchen “Liebster Award” gehört. Benutze dazu gerne das Awardbild.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurde.
  • Formuliere selbst 11 Fragen.
  • Nominiere bis zu 11 weiter, noch recht unbekannte Blogger und bitte sie, Deine Fragen zu beantworten
  • Informiere den jeweiligen Blogger über die Nominierung

 

Meine Fragen an die Nomminierten

  1. Reisen ist…?
  2. Welche drei Orte sollte jeder mal gesehen haben und warum?
  3. Was macht Dich wirklich glücklich?
  4. In welche typische Touristenfalle bist Du schon einmal getappt?
  5. Hat Dich das Reisen verändert, bzw. was nimmst Du mit von Deinen Reisen?
  6. Welche Dinge gehören auf jeder Reise ins Gepäck, an die man nicht auf Anhieb denkt?
  7. Organisieren und planen oder einfach drauf los reisen?
  8. Wenn Du wählen müsstest: Stadt, Strand oder Natur? Warum?
  9. Von welchem Ort kannst Du einfach nicht genug bekommen und würdest am liebsten für immer bleiben?
  10. Dein Heilmittel gegen Fernweh wenn Du gerade nicht verreisen kannst?
  11. Mein Blog ist…?

 

 

6 Responses

  1. Andy, Miri und Skar
    | Antworten

    Hey, sehr cool!!! Wir freuen uns, dass du unsere Nominierung angenommen hast und haben deine Antworten mit Spannung und Freude gelesen! Australien steht auch noch auf unserem Plan- dann haben wir hier ja schon einmal eine kompetente Ansprechpartnerin gefunden ;-) Und auch sehr geil: dein Wunsch mit Krokodilen zu schwimmen- na wenn das mal nicht verrückt ist! :-) Hahaha und die Wäscheleine… sensationell :-)))) Wir sind gerade etwas schreibfaul, daher haben wir uns erst mal um unseren youtube-Kanal gekümmert, aber bis Sommer schaffen wir es bestimmt noch, unsere Myanmar-Reihe fortzusetzen… du fährst erst im Winter, oder? Und wir planen noch ein Myanmar-Video- haben noch so viel umgeschnittenes Material hier rumfliegen. Wenn´s soweit ist, sagen wir dir Bescheid! Bis später mal und GLG

    • Kerstin
      | Antworten

      Hey ihr 3!
      Freut mich sehr, dass Euch meine Antworten gefallen! Ist mir ja schon fast ein bisschen peinlich mit der Wäscheleine ;) Oh ja, Australien, da könnte ich stundenlang drüber schwärmen! Wenn ihr jemals Tipps braucht, immer gerne! Da sind auch auf jeden Fall noch ein paar Artikel in der Warteschleife, gibt nur zu viele Artikel, die ich noch schreiben will und zu wenig Zeit neben dem Job um das zu tun… Kennt ihr wahrscheinlich, oder?! Oh ja, hab beide Videos, Israel und Jordanien gesehen. Echt toll geworden! Vor allem bei Jordanien geht mir persönlich ja das Herz auf. Ja, irgendwann im November/ Dezember ist Myanmar angepeilt, freue mich bis dahin auf noch viele tolle Myanmar-Posts (und die anderen natürlich auch ;) ) von Euch! Ganz liebe Grüße, Kerstin

  2. Bia
    | Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung des Liebster Awards! Ich hatte viel Freude deine Antworten durchzulesen! Mich hat schon überrascht, dass du gerne mit Krokodilen schwimmen möchtest! Das ist nämlich ne andere Kategorie als ein Underground Camping…

    LG
    Bia

    • Kerstin
      | Antworten

      Danke meine Liebe! Ja, hehe. Gemeint sind die Freshwater Krokodile, bei denen stehen Menschen nämlich nicht auf dem Menü weil die “nur” 2-3 m lang werden… Aber hast Recht, ist ne andere Nummer als Underground Camping ;) LG, Kerstin

  3. Anne
    | Antworten

    Hallo meine Liebe! Ich habe mich sehr über die Nominierung gefreut. Hier sind meine Antworten: http://annewhere.com/de/2015/03/liebster-award-11-persoenliche-fragen-an-mich/

    • Kerstin
      | Antworten

      Hey Anne! Immer sehr gerne! :) Super Antworten, einige kommen zu 100% mit meinen überein. Deine Worte machen Fernweh und das, obwohl ich gerade unterwegs bin… *vonBaliträum* Danke! ♥
      LG, Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.